RAGE 2 – der erste Gameplay-Trailer

65
1450

Gestern versprochen, heute gehalten: Hier ist der erste Gameplay-Trailer zu RAGE 2, bei dem es Bethesda ordentlich krachen lässt.

Die nächsten Infos gibt’s dann im Rahmen der E3, veröffentlicht wird der Krawall-Ballerer aber erst 2019 für PS4 und Xbox One.

neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Oha, Borderlands 3 kommt also von Bethesda und nicht von Take2 😀

Croc
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Croc

Wenn mans nicht gespielt hat und sich Bilder vom Hauptdarsteller des aktuellen GoW so anguckt, könnte man das denken. So einen definierten Luxuskörper hab ich in noch keinem Videospiel gesehen.

Ääh… ich red von God of War ^^

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Ging es bei der Story bei GoW nicht um die fatalen Auswirkungen von Anabolen Steroiden???

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Ja klar. Da gings um Marcus aufm Lokus, äh und die Locust. ?

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

Gears Of War hat ne story?

Socke1970
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Socke1970

Interessante Diskussion. Ich finde Abwechslung spannend. Ich muss nicht zwangsläufig immer die gleiche Art von Spiel haben. Rage habe ich als nett empfunden, aber der Open World Ansatz war mir eher zu limitiert. Etwas nur zu verdammen weil mir generell etwas nicht passt, finde ich schade. Ein Trailer sagt noch nicht viel aus. Mich macht Rage2 an aber warte auf weitere Infos. Doom ist nach anfänglicher Skepsis zu meinem absoluten Lieblingsspiel geworden. Doom hat keine Story? Mir doch egal! Will ich Story wenn ich Bock habe, dann zocke ich eben TLOU oder GoW. ?

Dietfried
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Dietfried

@denis: yo, sehe ich zu 100% genauso. das lob (gern geschehen) bezog sich übrigens auf deinen kommentar, der sich an doom82 und doomguy richtete und der direkt nach deinem ironisch gemeinen posting kam. kam meinerseits ungewollt etwas verwirrend rüber. (das lag daran, dass in der zeit, in der ich meinen post verfasst hatte, du bereits schon wieder etwas gepostet hattest.) nur der richtigkeit halber. 😉 in diesem sinne – happy weekend!

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

@ Denis
das die story von den fachleuten mehr honoriert wird als das gameplay bemängel ich schon seit jahren! schau dir mal diesen thread an falls du ihn noch nicht kennst. wird dich bestimmt interessieren.
https://www.maniac.de/community/topic/m-testkompetenz-bei-ego-shootern/

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Schön auf den Punkt Bort.

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Man hat zumindest die Wahl, wie man es spielt…

geohound
I, MANIAC
Maniac
geohound

War für mich nur solange ein Schleichspiel bis der erste Gegner um die Ecke kam :-).

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

D00M82D00M82 Immerhin hat Wolfenstein II:The New Collossus eine gute Story und Dishonored ist ein Schleichspiel, kein Ego – Shooter.

Denis Kuckmann
Autor
Profi (Level 2)

Bort1978Bort1978 God of War ist tatsächlich auch nicht das beste Beispiel für meine Kritik – hab es nur genannt, weil es gerade aktuell ist. Das Spiel ist für mich persönlich zwar nicht der spielgewordene Heiland, aber ich kann die Lobpreisungen deutlich besser nachvollziehen als etwa bei The Last of Us.

DietfriedDietfried Ich gebe dir vollkommen Recht! Ich erinnere mich bspw. noch sehr gut daran, wie ich das erste Mal etwas zu Battleborn sah und mit den auf mega-cool getrimmten Charakteren überhaupt gar nichts anfangen konnte. Das wirkte alles so nach “wir müssen unbedingt wieder sowas Cooles machen wie Borderlands”. Und dementsprechend hatte ich null Interesse an dem Spiel. Allerdings gehören Reaktion und Gegenreaktion zu Trailern, Ankündigungen & Co. ja auch irgendwie dazu, bei einem derart passionsreichen Hobby – zumindest solang es respektvoll bleibt und nicht zu ernst genommen wird. Ich gönne es daher natürlich jedem, der mit The Last of Us, God of War oder sonst irgendeinem Spiel eine großartige Zeit hat – letztendlich geht’s ja ums Spaßhaben und da ist es völlig wumpe, was andere darüber denken. Ich hatte bspw. damals viel Spaß mit dem schrottigen Iron-Man-Spiel von SEGA – mir doch egal, ob das nur ‘ne 45 bei Metacritic hat. Und danke für das Lob!

RamiprilRamipril Ist wahrscheinlich auch Geschmackssache: Mich hat diese Hub-Welt damals gar nicht gestört. Ich fand das Spiel allerdings nach etwa der Hälfte deutlich zu leicht (auf mittlerem Schwierigkeitsgrad) und etwas zu kurz, dafür dass es vielerorts anmutete wie ein Rollenspiel. Das Fahrzeug-Gameplay nahm ich als sehr gelungene Abwechslung zum Geballer wahr. Ich finde offene Spielwelten inzwischen aber auch nur noch dann interessant, wenn sie sinnvoll gefüllt oder relativ klein sind. So eine leere Welt mit etlichen 0815-Nebenmissionen wie in Metal Gear Solid V brauche ich bspw. nicht mehr – sowas wie in GTA V oder Batman Arkham Knight könnte ich dagegen immer wieder spielen.

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Ist doch auch langweilig, wenn man immer nur das gleiche Genre zockt. Mal will ich einfach nur die Sau rauslassen und erfreue mich an zerplatzenden Gegnermassen, dann schleiche ich lieber durch ein ganzes Game ohne auch nur einen Gegner zu töten und erfreue mich an vielen Wegen den Level zu beenden. Dann hüpfe ich mal wieder in 2D durch die Gegend oder rase über die Nordschleife. Ist doch toll, dass unser Hobby für jeden was bietet.

Aber das sich so viele an Games mit guter bzw. gut präsentierter Story erfreuen zeigt doch nur, dass vielen ein gutes Gameplay nicht mehr reicht. Sie wollen wie in Filmen unterhalten werden und tiefer eintauchen in das Erlebte.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Ich kann mit beidem gut leben und brauche da kein entweder oder.

Dietfried
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Dietfried

@denis kuckmann: nachdem ich über deinen ersten beitrag trotz erkannter ironie zugegeben doch etwas erschrocken war, hast du mit deinem letzten post alles wieder gerade gerückt. guter kommentar! 🙂

irgendwie lohnt sich die ganze aufregung gar nicht, aber eines muss ich noch loswerden: wenn einem ein vorab-demo/trailer einfach nicht zusagt, ist das eben so. egoshooter leben sehr von der in-game-atmo, und wenn diese einem partout nicht gefällt, kann das spätere game noch so toll bewertet und super spielbar sein – es ändert nichts an der eigenen meinung. das hat wenig mit kurzsichtigkeit oder abschreiben zu tun, sondern ist einzig und allein eine frage des persönlichen geschmacks. und daran lässt sich nicht rütteln. natürlich sollte man ein game vorher tatsächlich besser gespielt haben, bevor man sich eine meinung darüber bildet. ich finde den trailer zu rage 2 aber dermaßen schlecht, dass ich eindeutig sagen kann, dass das game aufgrund seiner atmo und übertriebenen kawumm-ballereinlagen nichts für mich ist. für andere sicherlich schon, voll respektiert, aber eben nicht für mich. punkt. und auch diese meinung sollte respektiert werden und bedarf strenggenommen weder (ironischer) sticheleien noch den vorwurf eines von-vornherein-abstempelns. aber alles gut.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Woher der genaue Anspruch oder allgemein plötzlich die ganzen Story-Fetischisten herkommen ist mir auch ein wenig ein Rätsel. Unterm Strich merke ich aber sehr schnell, dass mir dadurch viele “shooter” einfach nicht gefallen. Weder Bioshock Infinite, noch Dishonored oder sonstigen “Ich hab ja aber 10 pseudo Wege oder “Möglichkeiten” die Mission zu beenden.

Allein die sehr gute Gegnerplatzierung und die unterschiedlichen taktischen Möglichkeiten durch die Perks bei Doom sind schon grandios, wenn man eben das Gameplay in den Fokus stellt. Ich kenne jemanden, der hat Doom auf ganz leicht gespielt und fand es danach doof, weil die Story ja lahm sei und er eben spielerisch gar nicht gefordert wurde.

Darüber hinaus hat Titanfall 2 eine wirklich gute “Story”, wobei ich den Begriff Geschichte besser finde.

Bort1978
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Bort1978

Denis KuckmannDenis Kuckmann Ich kann mich gar nicht an sooo viele langsame Spaziergänge mit Gespräch in GoW erinnern. Ich bin gerade fast am Ende des 2. Runs und noch immer völlig begeistert von diesem Game. Die Mischung macht es in meinen Augen. Ich fühle mich durch die Gespräche gut unterhalten, zumal sie auch echt gut geschrieben sind.

Doom hat mich damals vom Gameplay her auch völlig umgehauen. Die Spielbarkeit war perfekt. Aber auf Dauer auch etwas monoton.

GoW bietet in meinen Augen eine größere Bandbreite an Abwechslung im Gameplay, wodurch dieses aufgelockert wird. Das empfinde ich zumindest als sehr angenehm beim spielen. Und die Präsentation finde ich überragend.

Ramipril
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Ramipril

Und natürlich ist das Ganze nur Open-World, weil sich das gut verkauft, nicht etwa, weil schon der Vorgänger (vor dem Open-World-Überdruss) in einer Semi-Open-World gespielt hat.

Diese Semi-Open-World vom Vorgänger war schon überflüssig. Der Trailer suggeriert Gameplay alá Doom. Da es aber Open-World sein muss, wird man die meisten Zeit wohl damit beschäftigt sein hin und her zu laufen und Gegenstände aufzusammeln.

Denis Kuckmann
Autor
Profi (Level 2)

D00M82D00M82 Genau das meine ich: Bei Doom sorgt die zweckmäßige, vernachlässigbare Handlung für Kritik; wenn in God of War und The Last of Us dagegen ständig das Spiel unterbrochen wird, damit die Charaktere spazierend irgendwas erzählen können, wird’s als legendär gutes Storytelling gepriesen, statt es als anspruchslose Spielmechanik zu kritisieren. Der große Unterschied: Die Story in Doom kann man ignorieren und hat trotzdem ein großartiges Spiel; die ganzen anspruchsbefreiten Kletter-, Tastenhämmer und Spazierpassagen in Filmspielen dagegen lassen sich nicht überspringen. Wieso nicht gleich eine Zwischensequenz, wenn ich als Spieler ohnehin nichts beisteuern kann?

Und woher kommt überhaupt der Anspruch, dass Spiele gute Geschichten erzählen müssen, um herausragende Spiele zu sein? Die Geschichte von Doom bspw. ist nicht weltbewegend, aber hält die Level zusammen und ist zumindest in sich und in ihrer Überdrehtheit irgendwie logisch. Doom hat seine Qualitäten eben auf technischer und spielerischer Ebene. Außerdem: Bei Mario scheint sich irgendwie niemand an der Story zu stören – merkwürdig!

Und mir ist durchaus bewusst, dass ich SOMA eine 10 von 10 gegeben habe. Allerdings tun Walking-Simulatoren auch nicht so, als wären sie ein Action-Adventure und unterbrechen sich selbst dann ständig mit linearem, pseudo-interaktivem Storytelling. Stattdessen nutzen sie die Möglichkeiten des Mediums wie Environmental Storytelling und das Zusammenpuzzeln der Geschichte durch den Spieler. Ich bin inzwischen einfach super genervt davon, wenn mir ein Spiel ohne guten Grund die Kontrolle entzieht – und diese Gehen-und-Reden-Passagen sind mit Abstand die schlimmste Form davon. Wenn das von den Figuren Gesagte nicht interessant genug ist, dass ich als Spieler freiwillig langsam gehe und zuhöre, dann lasst es halt weg!

Ich kann ja durchaus Spaß mit sowas haben: Bei God of War fand ich die Gespräche zwischen Kratos und Boy durchaus interessant – aber ein zweiter Spieldurchgang erscheint mit als grausige Vorstellung, wenn ich all diese Spazierpassagen ein weiteres Mal im Schneckentempo durchlaufen muss. Daher hätte ich solche Sachen gerne optional, wie bspw. in GTA oder Red Dead Redemption – oder zumindest sehr kurz, wie in Batman oder Resident Evil 5.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Ist halt dann je nach Vorliebe immer schwer wer entscheiden kann/soll/darf was jetzt “besser” ist. Filmische Spiele haben scheinbar auch ihre Fans, ich kenne aber auch viele Leute, die bei so mancher “Slow Walk Sequenz” ausflippen, wann es denn endlich weiter geht.
Redaktionsintern gab es auch dazu auch die ein oder andere Diskussion. Gerade beim Thema Doom wurde meine Wertung als Fanboy Wertung abgetan, weil manche eben ernsthaft kritisieren, dass es ja keine gut Story habe.
Auf jeden Fall ein komplexes Thema, weil ja beide Seiten aus ihrer Sicht Recht haben können.
Bei mir ist es immer auch Abhängig von der Laune. Ich mag auch mal Telltale Spiele, aber in der Regel präferiere ich auch Gameplay-basierte Spiele.

Denis Kuckmann
Autor
Profi (Level 2)

D00M82D00M82 Freut mich, dass dir mein Beitrag gefällt! ? Mich nervt einfach, dass (filmische) Präsentation in Spielen (zumindest gefühlt) häufig stärker ins Gewicht fällt als gute Spielbarkeit und Mechanik, obwohl Spiele so viel mehr (sein) können als Filme. Wenn spielmechanische Meisterstücke wie Doom (2016) und Titanfall 2 bei Kritikern und Spielern durchweg schlechter wegkommen als der spielbare Film, stimmt aus meine Sicht etwas mit der Wahrnehmung des Mediums nicht. Konkrete “Negativ”-Beispiele lasse ich an dieser Stelle mal weg, um den Frieden zu wahren. ?

Der Vollständigkeit halber: Mit dem Trailer zu Rage 2 hat das natürlich nur bedingt zu tun. Spiele mit Storyfokus haben absolut ihre Daseinsberechtigung. Geschmack ist ein Ding und jeder hat das Recht, etwas blöd oder super zu finden – außer Krieg und Rassismus, die sind immer kacke.

DoomguyDoomguy Nimm das bitte nicht so ernst – ein paar Sticheleien müssen ab und an mal sein. ? Du kannst das vom Trailer Vermittelte selbstverständlich alles schrecklich finden. Wäre nur schade, wenn du das Spiel deswegen gleich abschreibst – was du aber nicht zu tun scheinst, also alles wundervoll!

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Lincoln_HawkLincoln_Hawk
Kennst du den Spruch von den Äpfeln und den Birnen?

Denis KuckmannDenis Kuckmann
Wasn los? Brüder im Geiste? Der Post hätte von mir stammen können.
Dieses angenehm dezent aggressive Aufregen, der sarkastische Unterton wegen der Kurzsichtigkeit der anderen, der lustige Seitenhieb auf die “Sony-Formel”…. toll 🙂

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Lincoln_Hawk

Tja Geschmäcker sind nun mal unterschiedlich
Mir gefällt das auch nicht um ehrlich zu sein
Dann lieber gow ?

dasRob
I, MANIAC
Profi (Level 3)
dasRob

ICH HAB MEGA BOCK!!!
Gefällt mir sehr, was ich hier sehe. Kämpfe scheinen einen Tick schneller und dynamischer zu sein als im Vorgänger. Design gefällt mir weiterhin. Trailer und Mucke rockt.
Ich erwarte diesmal einen vernünftigen Endkampf und nicht dieses “Hier ist die dicke Waffe, hier ein paar Gegner, die mit selbiger in 30 Sekunden platt gemacht sind. Ja das war’s. Fordernden Endgegner? Gibt’s nicht. Tschüs”.
Außerdem hätte ich, genau wie Doom82, gerne nen ausgewachsenen Koop-Modus. Diese Extra Koop-Missionen vom ertsen Teil waren nicht genug.

Doomguy
Mitglied
Maniac
Doomguy

Denis KuckmannDenis Kuckmann :Wer redet davon, dass dieses nervtötende Lied das gesamt Spiel lang laufen wird? Und wie unten auch öfters bemerkt, finden es viele sogar gut. Also automatisch 95% für das Spiel!?
Der Trailer vermittelt eine Stimmung, die mir z.B. absolut nicht gefällt. Wirkt völlig abgehoben, durchgeknallt, unsympathisch. Dann noch dieses knallbunte Cover, ich habe im ersten Moment an Sunset Overdrive denken müssen, das ich auch absolut nicht leiden kann.
Bin jedenfalls auf den Test gespannt, Rage (1) fand ich gar nicht sooo schlecht.

Denis Kuckmann
Autor
Profi (Level 2)

Na, das sieht mir ja nach zu viel Spielmechanik aus: Da fehlen eindeutig die “tiefgründige” Story, die Laufen-und-Reden-Passagen und der Kindbegleiter! Wahrscheinlich läuft das ganze auch noch mit 60 fps – wie soll denn da cineastische Stimmung aufkommen?

Und natürlich ist das Ganze nur Open-World, weil sich das gut verkauft, nicht etwa, weil schon der Vorgänger (vor dem Open-World-Überdruss) in einer Semi-Open-World gespielt hat. Oh, und diese Musik. Die wird sicher das ganze Spiel über durchlaufen und wurde nicht nur für den Trailer gewählt. Das kann ja gar nicht gut werden. Maximal 60%. Ich schreib’ schon mal den Test.

Achtung, geheim!
Das war Ironie, dreht nicht durch. Spiel sieht geil aus – ich freu mich drauf!

Spacemoonkey
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Spacemoonkey

die kopfhörer waren wenigstens im spiel 🙂

geohound
I, MANIAC
Maniac
geohound

Ey, Leute! Es ist NUR der erste Trailer!
Das Spiel jetzt schon zu zerreißen nur weil einem die Mucke im Trailer nicht gefällt??

Naja es wurden ja schon Spiele wegen unwichtigeren Sachen zerrissen :-). Scalebound hat man niedergemacht, weil der Typ Kopfhörer hatte… (mit denen sich der Mistkerl bestimmt die Mucke aus dem Rage 2 Trailer reingezogen hat).

Aber ansonsten geb ich dir natürlich Recht.

jcmrc
I, MANIAC
Intermediate (Level 3)
jcmrc

Frauen sind auch cool und können genauso doll schießen wie Männer.