Warner Bros. Interactive Entertainment – angebliche Verkaufspläne

8
410

Es wäre schon ein dickes Ding, sollte der Nachrichtensender CNBC mit dem Recht behalten, was er mit Bezug auf damit vertrauten Quellen berichtet: Demnach soll der amerikanische Telekommunikations-Konzern AT&T ernsthaft darüber nachdenken, seine Videospiel-Sparte verkaufen zu wollen.

AT&T hat in unseren Breitengeraden keine wirkliche Bedeutung, sehr wohl aber die Spiele-Abteilung: Denn bei der handelt es sich um Warner Bros. Interactive Entertainment, unter anderem die Heimat der Batman: Arkham-Spiele oder Mortal Kombat und den ganzen Lego-Abenteuern.

Entsprechend wäre der kolportierte Kaufpreis auch ausgersprochen hoch, ein Erlös von etwa 4 Millairden US-Dollar sei angepeilt. Zum Vergleich: Das entspricht der Summe, die Dinsey anno 2012 an George Lucas für das “Star Wars”-Imperium bezahlt hat.

Als Kaufinteressenten wären Take-Two, Electronic Arts und Activision Blizzard im Gespräch – allesamt Namen, bei denen Zocker wohl nicht in grenzenlosen Jubel ausbrechen würden, sollte einer davon den Zuschlag erhalten.

Noch ist laut der zitierten Quellen aber ein Deal weder garantiert noch unmittelbar bevorstehend – warten wir also ab, was sich daraus entwickelt.

neuste älteste
JACK POINT
I, MANIAC
Maniac
JACK POINT

“(…)Take-Two, Electronic Arts und Activision Blizzard im Gespräch – allesamt Namen, bei denen Zocker wohl nicht in grenzenlosen Jubel ausbrechen würden, sollte einer davon den Zuschlag erhalten.”
Wie Recht Du hast. Selbst das von mir früher so geliebte Take 2 ist weit von der früheren Beliebtheit entfernt- haben sich leider als gute Lehrmeister der anderen beiden und Ubisoft erwiesen- na wenigstens steht Ubisoft nicht im Gespräch.

ToMaTiToMaTi
Was kann man denn heute noch mit “Herr der Ringe” oder “Harry Potter” großartig verdienen? Da müsste man schon einiges mehr investieren, würd ich sagen als nur die Lizenzen zu kaufen. Batman-Lizenz schätz ich da noch als wichtiger ein, da sie halt in Sachen Filme oder Spiele in jüngerer Vergangenheit bedient wurde.

Mortal Kombat ist zwar klasse, aber ist das verkaufstechnisch so groß?

Na dann wär noch Lego- ok- da kann man sicher noch Filme umsetzen- vielleicht auch mal mit etwas neuem Gameplay…

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Lincoln_Hawk

Sarkasmus

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC
D00M82

Bei Take Two tolle Bezahlmodelle? Wie bei GTA Online?

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Lincoln_Hawk

Take two wäre cool mmn
Ich denke da würden Spiele kommen die beides beherrschen tolle Spiele tolle bezahlmodelle

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

ToMaTiToMaTi Wären sie das? Die Frage ist doch: Gehen die Warner-Marken wie DC dann im Games-Bereich mit an den Käufer oder bekommt man nur die Studios und Serien wie Mortal Kombat? Wäre letzteres der Fall, wäre der Verkaufspreis imo viel zu hoch.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Wie? Reicht der Verkauf der Midway nicht?

BlackHGT
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
BlackHGT

Hmmm das einzige an das ich grad Denken kann ist.. “wieso sieht das GAMES in dem Logo so komisch aus? Irgend wie billig und falsch…

ToMaTi
I, MANIAC
Profi (Level 3)
ToMaTi

Ich sehe es mal so … da wären Batman, Herr der Ringe, Harry Potter, Mortal Kombat und viele andere Marken im Gesamtpaket! Also Hochkaräter!
So ganz abenteuerlich klingen die 4 Milliarden Dollar dann auch wieder nicht, oder?