360: Three Sixty – im Klassik-Test (PS)

0
161
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Klimakatastrophe auf unserem Heimatplaneten: Aus­gelöst durch den Treibhaus­effekt schmolzen die Eisreser­voire der Erde und überfluteten weite Land­striche. Gleichzeitig kühlten andere Gegenden ab und wurden von gigantischen Eismassen eingeschlossen. Dieses End­zeitszenario ist Grundlage für Cryos Action-Rennspiel 360, in dem sich die überlebenden Menschen bis auf den Tod bekämpfen. Ein kurzes Render­intro zeigt Euch, was im Spiel abgeht: Meh­rere Hoverbikes feuern aus allen Rohren, bis schließlich der Beste gewinnt.

Im Hauptmenü stehen vier Spielmodi bereit: Arcade, Turnier, Arena und Zeit­fahren. Im Arcade-Modus tretet Ihr gegen fünf CPU-Fahrer an. Nach vier erfolg­reich absolvierten Kursen kämpft Ihr in einer Arena um die zehn schnellsten Abschüsse. Erst nach dieser Hürde wird eine weitere Welt mit vier Strecken freigeschaltet. Turnier- sowie Arena-Modus sind ausschließlich für zwei Spieler gedacht, wobei Ihr bei der ersten Variante auf den Rennstrecken unterwegs seid und bei der zweiten in den Kampfarenen. Im Zeitfahren könnt Ihr die Kurse üben und die Streckenrekorde brechen.

Insgesamt 16 Kurse plus fünf Arenen wurden auf die CD gepreßt und thematisch in fünf Bereiche geteilt: Wasser, Eis, Meeresboden, Lava und (als Bonus) Dschungel. Gefahren wird mit acht verschiedenen Hoverbikes (siehe Randspalte), die alle unterschiedliche Stärken und Standardwaffen besitzen. Habt Ihr Fahrzeug, Spielmodus und Strecke gewählt, kann’s losgehen: Be­schleunigt wird mit der X-Taste und wahlweise mit Digi-Kreuz oder Analog-Stick gesteuert. Verschiedene Unter­gründe wie Was­ser, Eis oder Land beeinflussen das Handling der Bikes. Habt Ihr eine der 13 Extra­waffen (u.a. Torpedos, Mehrfachraketen, Minen und Speed-Ups) aufgesammelt, feuert Ihr sie mit der R2-Taste auf die Konkurrenten. Während Ihr dieses Equipment bereits aus anderen Spielen kennt, ist der Rund­umschuß neu: Haltet L2 gedrückt, dreht Euch via Steuerknüp­pel um 360° und ballert auf Eure ver­dutzten Verfolger – dreimal dürft Ihr raten, woher der Name des Spiels kommt!

Eckt Ihr an oder werdet von einem Projektil getroffen, macht sich die Dual-Shock-Unterstützung bemerkbar. Ge­­spei­chert wird nach jedem Rennen – ein Spielstand belegt nur einen Block. os

Zurück
Nächste