Aero Fighters 3 – im Klassik-Test (Neo Geo)

2
887
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Ballern statt Prügeln: Wer von Specials und Combos genug hat, steigt in eines der zehn Sonic Wings-Flugzeuge und gibt den Feinden am Himmel Saures. Wie beim Vorgänger wählt Ihr vor dem Start eine Spielfigur, deren Körperbau über Aussehen und Wirkung der Super-Bombe entscheidet. So werft Ihr entweder ein paar Megatonnen TNT ab oder verwandelt Euch kurzerhand in einen Spielzeugroboter, der gegnerische Geschützstellungen, Panzer und Endgegner platt trampelt. Je mehr Feinde Ihr abschießt, desto öfter eiern Extras über den Schirm, die neue Waffensysteme, Streuschuß oder Bonuspunkte spendieren. Am Ende jedes Levels wartet der obligatorische Mega-Wicht, der sich während des Kampfes mehrmals verwandelt und reichlich Munition für Euch bereithält. Zur Auflockerung sind zwischendurch zwei Bonuslevel eingebaut, in denen Ihr reichlich Power-Ups scheffeln könnt.

Zurück
Nächste
neuste älteste
genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC
genpei tomate

Ich finde hingegen, dass Teil 1 nach wie vor der “rundeste” von allen Aero fighters ist. Es klaut zwar konsequent beim inoffiziellen Vorgänger “Turbo force” , aber die Designer haben m.M.n. eine ordentliche Leistung abgeliefert, was schon ähm… eine Leistung ist:
AF war nämlich eines der biedersten Shmups in meiner Stamm-Spielo-Kaschemme und verblasste gnadenlos neben Darius Gaiden, Metal Black, Lightening Fighters, Raiden etc.

Teil 1 zocke heute noch gerne auf meiner Arcade Maschine und die Super Famicom Version finde ich auch gelungen, trotz der Einschränkungen.
Ab Teil 2 war für mich nicht nur die Luft raus, ich finde sogar, dass die Serie einer Neo Geo Technik unwürdig war, ohne ihr den Spielspaß gänzlich absprechen zu wollen.

torcid
I, MANIAC
Maniac
torcid

Der zweite Teil ist der Beste der Serie und eigentlich ein passables Shoot ’em Up. Grafisch allerdings kein NeoGeo Niveau…