All Star Soccer – im Klassik-Test (PS)

1
208
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Eidos setzt auf unkonventionellen Fußball: Mit ernsthaften Soccer-Simulationen hat Allstar Soccer wenig am Hut, Gelegenheits- und Familien-Kicker sollen sich angesprochen fühlen. Leider geht dieses Konzept nicht auf.

Die Präsentation mit einem langen Render-Vorspann und verspielten Menüs stimmt auf ulkigen Fußball ein, der sich auf dem Platz dann eher als lächerlich denn witzig ­herausstellt.
Zwar könnt Ihr auch bei Allstar Soccer die typischen Spiel-Modi anwählen und bekannte Parameter einstellen, doch die Steuerung ist schlicht zu primitiv. Die namenlosen Kicker schieben sich träge Bälle zu, taktisch geprägte Aktionen lassen sich kaum realisieren. Dazu mischt der peinliche deutsche Reporter Hans-Moser-Parodien mit üblen Fußballer-Scherzen. Immerhin ist die Grafik “sauber”, wenn auch langsam und unspektakulär.

Allstar Soccer ist das richtige Spiel für unbedarfte Papis und Onkels; wer aber ISS oder FIFA genossen hat, macht um den Eidos-Kick einen weiten Bogen. “Fun-Fußball” ergibt sich aus dem Spieldesign, nicht aus Reporter-Gags und ulkigen Vorspännen.

Pseudo-witziges Fun-Soccer mit schrägem Live-Kommentar, knuddligen Spielern und langsamem Spielverlauf. Ernste Sport­spieler halten Abstand!

Singleplayer43
Multiplayer
Grafik
Sound
1 Kommentatoren
MadMacs Letzte Kommentartoren
neuste älteste
MadMacs
I, MANIAC
Profi (Level 3)
MadMacs

International Soccer von 1983 war besser