Altered Beast – im Klassik-Test (PS2)

3
945
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

‘Gentechnik ist eine feine Sache’ scheinen sich einige amerikanische Wissenschaftler gedacht zu haben. Dass aber freigesetzes genetisches Material in der Natur ungewollte Mutationen hervorrufen kann, scheint ihnen niemand gesagt zu haben. So ist es Eure Aufgabe, der Riege an riesigen Ratten, bissigen Fledermäusen und allerlei sonstigem scheusslichen Getier Einhalt zu gebieten. Während Ihr in der menschlichen Form nur wenig Durchschlagskraft besitzt, ist Euer Trumpf der Einsatz von Genom-Chips. Genügend Transformationsenergie vorausgesetzt, wandelt Ihr Euch u.a. zum blutrünstigen Werwolf, mächtigen Greifvogel oder sagenumwobenen Yeti. Taktisches Vorgehen in den Kämpfen wird nur selten verlangt – meist genügt beherztes Drücken auf die beiden Schlagbuttons. Die jeweilige Form stärkt aber nicht nur die Angriffspower, sondern ermöglicht auch den Zutritt in neue Bereiche.

Als nette Dreingabe warten Time-Attack-Bossfights, einige Galerien und drei zusätzliche Tierformen.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Amigajoker
I, MANIAC
Amigajoker

Altered Beast fand ich damals am Automaten echt gut

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Das Original war ja spielerisch schon dünn und eher Grafik-Blender. Wenn man letzteres dann auch noch weglässt, bleibt halt nicht viel als Grundgerüst übrig. Keine Ahnung, warum sich Sega ausgerechnet hier für diese „Marke“ entschieden hat, um eine 3D-Fortsetzung zu bringen 🤷‍♂️

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Was für eine furchtbare Spiel.