Assassin’s Creed Chronicles: India – im Test (PS4)

0
81
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Ein Traum, diese Animus-Erinnerungs-Zeitreise-Maschine. Zwar wird die AC-Metastory in ACC: India nicht mal angeschnitten, aber es ist doch toll, dass uns Entwickler Climax nach einem China-Abenteuer flugs nach Indien beamen kann, wo schon der nächste Assassine gegen irgendwelche Templerschergen kämpft, die irgendwelche Artefakte rauben. Leider gibt sich India genauso wenig Mühe, eine Geschichte zu erzählen oder seinen Protagonisten Leben einzuhauchen wie China. Spielfigur Arbaaz Mir ist so blass und profillos wie zuvor Shao Jun im Reich der Mitte.

Auch spielerisch ähneln sich die Assassinen: Sie klettern, hopsen und schleichen durch 2,5D-Szenarien. 2,5D heißt: Prinzipiell geht es von links nach rechts, Ihr klettert aber um Ecken herum (und damit aus dem Sichtfeld von Wachen) und habt häufig verschiedene Ebenen in der Tiefe, die das Schleicherlebnis komplexer gestalten. Mit einem überschaubaren Arsenal an Gimmicks (Pfeifen, Lärmbombe, Wurfmesser, Rauchbombe) lenkt Ihr Wachen ab, lasst Dinge herunterkrachen oder stiftet Verwirrung. Im Kampf ist Arbaaz so rasch hinüber wie Shao – vermeidet tunlichst Kämpfe mit mehr als zwei Feinden, da Ihr rasch von zwei Seiten niedergeknüppelt oder aus der Ferne erschossen werdet!

Arbaaz versteckt sich in Nischen, verstaut erdrosselte Templer in Kisten, huscht auf Knopfdruck von Versteck zu Versteck, führt Doppelkills von oben aus, aktiviert Hebel und Brücken – immer im Blick die Sichtkegel der Wachen, die im Alarmfall meist Verstärkung anfordern. Dann müsst Ihr Euch einige Sekunden verstecken die Burschen sind zwar aufmerksam, können Arbaaz aber fast nirgendwohin folgen und stellen sich auch sonst nicht gerade schlau an.

Während sich die Schauplätze des gut sechsstündigen Abenteuers optisch nicht groß unterscheiden, gibt sich Climax im letzten Spieldrittel Mühe, mehr spielerische Variation unterzubringen (Sniper-Einlage, Duell vor Publikum). Auch die launigen Fluchtpassagen lockern den Schleicheinsatz mehrfach auf. Und nach dem Abspann wartet ein “New Game +”-Modus auf Euch.

Zurück
Nächste