Avatar: Der Herr der Elemente – im Klassik-Test (PS2 / Wii)

0
263
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Um die Welt vor der übermächtigen Feuernation retten und das Gleichgewicht zwischen den Elementen wieder herstellen zu können, muss Dreikäsehoch Aang in jeder der vier Disziplinen ein Meister werden: Erst wenn der hyperaktive Kahlkopf Luft, Erde, Feuer und Wasser beherrscht, kann er sein Schicksal als Avatar erfüllen.

Nur gut für den kleinen Kampfmönch, dass er treue Freunde auf seiner Seite weiß: Die süße Katara und ihr miesepetriger Bruder Haru sind zwar verdammt gut darin, sich in Schwierigkeiten zu bringen, aber als Gegenleistung helfen sie Euch auch aus der Klemme – und zwar mit ihren ganz eigenen Talenten. Tatsächlich dürft Ihr via Steuerkreuz jederzeit zwischen den aktiven Gruppenmitgliedern hin- und herwechseln. Der Kopf des Teams versohlt auf Euer Button-Kommando hin Wolfsgetier und Soldaten der Feuer-Nation, inzwischen machen sich seine beiden KI-Kollegen selbstständig.

Rollenspiel-Beiwerk wie Erfahrungspunkte, Stufenaufstieg und Angriffsfertigkeiten runden das kinderfreundliche Cartoon-Adventure gelungen ab und motivieren zum ausgiebigen Helden-Training.

Zurück
Nächste