BC Racers – im Klassik-Test (Mega-CD)

1
453
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Nachdem Chuck Rock und sein Sohn alle Kidnapper aus der Steinzeit vertrieben haben, gönnen sie sich etwas sportliche Abwechslung. Millstone Rockafella, der reichste Millionär des Neandertal ruft zu einem Wettbewerb der besonderen Art: Acht verwegene Urzeit-Biker versammeln sich auf Rockfellas privatem Rennareal, um die die Rockhard & Enormous-Trophäe und das ausgeschriebene Boulderdash Bike zu gewinnen. Jeder der B.C. Racer hat auf seinem Flintstonesrad einen Beifahrer dabei, der per Knopfdruck ein Waffe oder seine Fäuste schwingt, um überholende Gegner aus dem Sattel zu heben. Diese prähistorische Road Rash-Variante führt zu wilden Straßenkämpfen und rüpelhaften Rempel-Aktionen. Je mehr Gegner Ihr vom Moped boxt, umso höher ist die Chance, daß Ihr ein weiteres Continue erhaltet.

Wie bei Virtua Racing wählt Ihr via Knopfdruck drei unterschiedliche Perspektiven, von oben, von hinten oder aus der Verfolgersicht. Nach jeder absolvierten Runde, bekommt Ihr ein Nitrofass zugesteckt, mit dem Ihr per Knopfdruck eine zeitlang Höchstgeschwindigkeit erreicht. Sollte Eure Sprit­anzeige nach heftigen Pisten-Gerangel dem Nullpunkt zuneigen, müßt Ihr Ausschau nach einem Haufen Dino-Keulen halten, die Eure Karre wieder auf Vordermann bringen. Geht Ihr mit einem Mitspieler an den Start, steuert dieser den Beifahrer, der Euch durch geschickte Gewichstverlagerung hilft, die engen Kurven zu bewältigen. Gegeneinander könnt Ihr nicht antreten. Leider vergaß Core Design ein Paßwort oder eine Saveoption. Eine Tabelle der Rekorde gab’s in der Steinzeit anscheinend auch noch nicht. ­­

Zurück
Nächste
neuste älteste
SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Gold MAN!AC
Moderator/
SonicFanNerd

Ich kann mich erinnern, dass wir seinerzeit gerne mal ne Runde mit diesem technisch guten Spiel gedreht haben.