Ballblazer Champions – im Klassik-Test (PS)

0
230
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Ballblazer war 1984 als ­Copro­duktion mit dem Kon­solen-Pionier Atari das erste Videospiel von LucasFilm: Die ­futuristische Pong-Va­ri­ante verblüffte durch Anti-Alia­sing-Rou­tinen, schnelles 3D und Zweispieler-Splitscreen. Letztes Jahr erhielten die Wahlkalifornier Factor 5 den Auftrag, ein zeitgemäße Ball­blazer ­exklusiv für die Playstation zu schaffen. Die deutschen Entwickler ­behielten das Grund­prinzip bei (zwei schwebende Stahl-Ve­hikel jagen einen magnetischen Spiel­ball, nach fünf Toren ist eine Runde beendet), peppten die 3D-Schlacht aber mit Extrawaffen und Schikanen auf.

Zwischen den Toren, Brücken und Steigungen der zwölf intergalaktischen Arenen liegen Raketen, Schutz­­schilde und Turbo-Beschleuniger herum, außer­dem dürft Ihr Euer Vehikel dank Preisgelder aufrüsten. Trotz kriegerischer Accessoires wird der Ballblazer-Kampf als Sportereignis ­zelebriert: Habt Ihr den magnetischen Spielball durch ­geschicktes Dribbeln und mit einem Knopf­druck ins Tor gejagt, braust der Jubel desunsichtbaren Publikums auf. In der Wie­derholung lobt ein Kommen­tator Eure Leistung in glasklarem Deutsch.

Zurück
Nächste