Battle Stations – im Klassik-Test (PS)

0
411
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Robert Bannert meint: Realtimes ”Erfolgs”-Rezept: Man wirft etliche Genre-Gene in dieselbe Retorte, anschließend paart man die Mixtur mit imposantem 3D-Gebolze und viel Kanonendonner. Allerdings leidet der Strategie/Action-Hybrid unter Kinderkrankhei-ten: Das Mischverhältnis ist unausgeglichen, die riesigen Polygon-Zerstörer für eine konventionelle Arcade-Belegung zu träge. ”Wer bin ich und wohin gehe ich?” Wer nach etlichen Tobsuchtanfällen die Antwort weiß, scheitert an der undurchdringlichen Gegnerfront: Ihr könnt immer nur ein Schiff gleichzeitig in die 3D-Schlacht schicken. Clevere Strategien sind also hinfällig – Ihr bleibt einfach auf Eurer Übermacht sitzen. Bringt Euch das effektgeladene Chaos im Zweispieler-Gefecht noch zum Lachen, herrscht in Einspieler-Gewässern Flaute – Frust und Meuterei sind vorprogrammiert.

Unausgewogener Action/Strate­gie-Mix ohne Konzept und Spei-cher-Option. Nur Navy-Hymnen und Optik können überzeugen.

Singleplayer50
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste