Bombastic – im Klassik-Test (PS2)

2
223
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Während Sony in Japan selbst für die Veröffentlichtung der mittlerweile vierten Episode ihrer hauseigenenen XI– bzw. Devil Dice-Knobelei sorgt, wurden die Rechte für westliche Spielemärkte an Capcom abgetreten. Der Titel veränderte sich denn auch kurzerhand zu Bom­bastic.

Der Name hat System, denn im ­Gegensatz zu den PSone-Vorgängern gibt’s einen entscheidenden Unterschied: Hier wie dort müsst Ihr Würfel abbauen, indem Ihr mindestens genauso viele zusammenkullert, wie die oben liegende Augenzahl anzeigt – jetzt versinken solchermaßen kombinierte Quader aber nicht mehr harmlos im Boden, sondern explodieren. Steht Ihr in Reichweite der ­daraus resultierenden Feuerstöße, haucht Euer Teufelchen-Charakter sein Leben aus, allerdings kann die Knallerei auch für punktbringende Kettenreaktionen sorgen.

Neben den bekannten Varianten wie Solo-Endlospartie oder Mehrspieler-Schlacht mit bis zu fünf Teilnehmern puzzelt Ihr Euch nun durch einen Story-Modus mit neuen Extras und Gegnern sowie regelmäßigen Boss­duellen. Die schicken Knobelaufgaben von früher gibt’s leider nicht mehr, dafür können die alten Regeln freigespielt werden.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Mayhem
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Mayhem

Schöner kleiner Knobler mit dem Hang zum Chaos. Habe es noch im Regal stehen.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Warum braucht es eine Fortsetzung zur Devil Dice?