Die Sims – im Klassik-Test (Xbox)

0
411
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Auch auf der Xbox dürft Ihr Euch nun als kleiner Gott betätigen: EA portierte kurzerhand die Konsolenfassung ihres Megasellers Die Sims von der PS2 auf die Microsoft-Hardware. Als Hüter über Euren virtuellen Menschen sorgt Ihr für dessen Wohlergehen, spendiert ihm eine schicke Wohnungseinrichtung, animiert ihn zum Erlernen neuer Fertigkeiten und unterstützt seine Bemühungen, Freundschaften mit anderen Bewohnern der CPU-Stadt zu knüpfen. Geändert hat sich dabei nichts, wie gehabt profitiert Ihr von den durchdachten Verbesserungen, die Joypad-Simulanten zugedacht wurden.

Neben der optimierten Steuerung, die nach kurzer Eingewöhnung überraschend leicht von der Hand geht, bekommt Ihr alle Bonusobjekte und -gimmicks der ersten paar PC-Erweiterungen gleich dazu. Außerdem dürft Ihr neben der Simulation einer normalen Nachbarschaft ein komplettes Leben absolvieren: Dabei fangt Ihr als jugendlicher Bewohner in Mamas Haus an und erarbeitet Euch eine Familie samt schicker Wohnung, indem Ihr u.a. einen Job sucht und vorgegebene Aufgaben und Bedingungen erfüllt. Dazu kommen mehrere Splitscreen-Varianten, in denen Ihr zu zweit mit- oder gegeneinander verschiedene Situationen durchlebt.

Zurück
Nächste