ELEX – im Test (Xbox One)

12
7773
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Auf das Motto ”Keine Macht den Drogen!” pfeift Kriegsherr Jax und bekommt prompt die Konsequenzen zu spüren. Dank dem Rohstoff ELEX (der dem Spiel seinen Namen gibt) fristet er ein Dasein als emotionsloser Alb, bis er mit seinem Shuttle über dem zerstörten Planeten Magalan abstürzt, einen Entzug durchlebt und plötzlich wieder Gefühle verspürt – allen voran Wut. Stinksauer macht sich der Bruchpilot nämlich auf die Jagd nach dem Dieb, der ihm nach dem Crash seine Ausrüstung gestohlen hat – bis auf die Unterwäsche, die ihm ­gnädigerweise geblieben ist…

Dass ELEX aus der Gothic-Schmiede stammt, merkt man bereits nach wenigen Minuten. Die vielschichtige Story rund um eine postapokalyptische, mittelalterliche Welt im Wandel hin zur futuristischen Zukunft überzeugt mit unzähligen Dramen, Informationen und Wandlungen. Zudem steckt hinter der technisch etwas angestaubten, riesigen offenen Welt eine Rollenspiel-Mechanik, die mit ihrem umfangreichen Fertigkeitenbaum verschiedene Spielstile ermöglicht. Egal ob schwer bewaffneter Berserker, magisch talentierter Kleriker oder diebischer Outlaw: Ihr entscheidet, wie Ihr Euch entwickelt. Doch ganz so einfach macht es Euch ”Elex” nicht – bevor Ihr Euch spezialisiert, wollen erst die einzelnen Fraktionen überzeugt werden. Folglich erledigt Ihr genretypische Sammel-Quests, führt ­unzählige, handlungsentscheidende Gesprä­che, entdeckt Ruinen oder ärgert Euch mit Monstern, Mutanten und dem eigenwilligen Kampfsystem herum. Dieses macht Euch ohne Übung gerne auch bei kleinen Gegnern einen Strich durch die Rechnung.

Laut Entwickler soll ein umfangreicher Day-1-Patch unter anderem KI-Fehler reduzieren und die Performance deutlich verbessern, er lag uns zum Testzeitpunkt aber noch nicht vor.

 

 

Zurück
Nächste
10 Kommentatoren
FelensisUlrich SteppbergerDanijel78tetsuo01Cato Letzte Kommentartoren
neuste älteste
Felensis
I, MANIAC
Anfänger (Level 3)
Felensis

Ulrich SteppbergerUlrich Steppberger Ohne Fabiola irgendetwas unterstellen zu wollen, doch kann ich aufgrund dieses sehr spartanisch wirkenden Tests den Unmut der anderen Leser sehr gut nachvollziehen. Auch ich habe mich wohl wie die meisten anderen auf einen gewohnt qualitativ guten und v.a. etwas eloquenteren Test gefreut. Insbesondere zu Elex, wo gerade im deutschsprachigen Raum doch nicht zu geringeres Interesse bestehen dürfte.

In diesem Kontext ist euer Test leider eine herbe Enttäuschung, gerade weil er wenig auf das Spiel und dessen Inhalt wie Mechaniken eingeht und daher als Kaufberatung ungenügend ist. Ich finde das besonders schade, gerade weil die Qualität von Elex ja kontrovers diskutiert und interpretiert wird.

Ich hoffe, dass das ein Ausrutscher bleibt. Wegen mir dürft ihr gern den ein oder anderen Indie-Test auslassen und dafür einen Titel wie Elex ausführlicher testen bzw. mehr Platz im Heft einräumen.

Ulrich Steppberger
Super-M!
Maniac

Leute… zurrt mal die Aluhüte nicht so fest. Der Umfang eines Tests sagt mal gar nichts über die verbrachte Spieldauer aus. Und gerade wenn ein externer Autor bzw. Autorin beauftragt wird, hat der/die zwar schon ein gewisses Mitspracherecht bei der Planung, über die Länge entschieden wird aber letzten Endes intern.

Sich drüber unzufrieden äußern, wenn man ihn zu kurz findet: okay.
Der Testerin unterstellen, sie könne das Spiel darum gar nicht ausreichend gespielt haben: das Gegenteil von okay.

Danijel78
I, MANIAC
Maniac
Danijel78

@ghostdog: Natürlich ist die Marke Gothic kein Freifahrtschein. Es besteht aber die Möglichkeit das sich Piranha ob des grossen Namens, kräftig am Riemen reisst und ein Spiel abliefert welches den Namen Gothic auch verdient. Würde da nämlich nur halbgares bei rumkommen wäre die berühmte Marke auf ewig ramponiert, und das kann ja nicht in deren Sinn sein.

@topic: Dieser wirklich kurze Test erscheint bei einem Spiel, so umfangreich wie Elex, doch arg seltsam und man stellt sich die Frage, ob das Spiel auch wirklich die Zeit bekommen hat die es verdient.

tetsuo01
I, MANIAC
Gold MAN!AC
tetsuo01

ein 1 Seitiger Test erscheint mir für ein Spiel dieser Größenordnung auch etwas dürftig. Wieviele Stunden hast du das Spiel gespielt bzw. getestet? Bist du überhaupt über die Piranah typische anfängliche Frustgrenze hinweg gekommen? Oder hast du das Spiel nach kurzer Zeit abgebrochen und dem ganzen dann den Wertungsstempel aufgedrückt?

Cato
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Cato

Würde mich mal interessieren, ob der Day-One-Patch an dem Ergebnis was ändert. Mich hat das Spiel im vorfeld schon angesprochen und fände es schade, wenn es an ein paar technischen Problemen scheitern würde.
Als Fallout-Alternative (das ist mir zu trist) würde ich es mir schon gern näher anschauen.

SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Gold MAN!AC
Moderator/
SonicFanNerd

ghostdog83ghostdog83
So weit ich mitbekomme habe, soll vom ursprünglichen Team nur noch ein Teammitglied an Bord sein. Wenn das nicht stimmen sollte, kann mich gerne korrigieren.

Sofern das zutrifft:
Danke für die Info.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Vorweg – warum gibt es keine anständige Zitierfunktion wie im Forum?

SonicFanNerdSonicFanNerd “Das Team ist nun wirklich schon längere Zeit dabei und hat Höhen und ordentliche Tiefen durchlebt.”
So weit ich mitbekomme habe, soll vom ursprünglichen Team nur noch ein Teammitglied an Bord sein. Wenn das nicht stimmen sollte, kann mich gerne korrigieren. 🙂

Danijel78Danijel78
Was würde der Umstand an der Qualität ändern? Die Marke selbst wäre kein Freifahrtschein.

Danijel78
I, MANIAC
Maniac
Danijel78

Seit 2012 haben Piranha ja ihre Rechte an Gothic wieder. Wer weiss, vielleicht in zwei, drei Jahren….

dmhvader
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
dmhvader

Also, ich kauf mir das zum Wochenende und freu mich riesig drauf, nachdem ich schon die Risens und vor allem Teil 3 regelrecht gesuchtet habe und mir von Elex bereits einige Gameplays angeschaut habe. Mich spricht das deutlich mehr an wie z.B. ein Horizon Zero Dawn oder auch das letzte Fallout. Elex vermittelt mir einfach eine viel größere Welt und deutlich mehr Quests. Das ist mir persönlich wichtiger als ein ausgeklügeltes Kampfsystem.

SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Gold MAN!AC
Moderator/
SonicFanNerd

Der Test erscheint mir auch ein wenig kurz.
Schade auch, dass die eigentlichen Kritikpunkte des “eigenwilligen” Kampfsystems nicht vermittelt werden.

Davon abgesehen, hatte ich bei Elex eigentlich keine großen Hoffnungen, dass das in damalige Gothic-Höhen vordringen könnte.
Ein solides Spiel mit Technik von Gestern (und im schlimmsten Fall eben mit diversen Bugs …), so schätze ich Elex nach diversen Meinungen dazu bisher ein. Selber gespielt habe ich es freilich nicht, aber aufgrund meiner generellen Gaming-Erfahrungen und hier insbesondere mit den Spielen des Teams und den Berichten im Netz, erlaube ich mir eine vorläufige Meinung dazu.
Es steht sicher nicht ganz oben auf meiner Liste.

Ja, die Piranhas sind ein kleines Team und dementsprechend kann und darf man auch kein “AAA”-Blockbuster erwarten. Das Team ist nun wirklich schon längere Zeit dabei und hat Höhen und ordentliche Tiefen durchlebt.
Ich hab seit Gothic 1 (welches eben richtig gut war und auch den “Ruhm” der Spieleschmiede aus dem Pott begründet) jedes Game von denen mindestens angespielt. Mit der Risen-Reihe wurde ich auch nie warm …

Ich wünsche dem Entwickler viel Erfolg mit ihrer neuen Gothic-Inkarnation “Elex”, aber mich holt das einfach in der Form nicht ab.
Es gibt einfach genug andere gute Spiele. Von meinem persönlichen Backlog, wo noch genug auf mich wartet, mal gar nicht zu reden. 🙂

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Rudi Ratlos

Die Kritikpunkte klingen so, als hätte man aus Gothic nichts gelernt…

Lipht
I, MANIAC
Freshman
Lipht

Ist das ein Anzeigefehler, dass der Test aus nur aus einer Seite mit zwei Abschnitten besteht?

So klingt es, als ob das Spiel nur für wenige Stunden angespielt worden wäre – was einem Spiel wie Elex mMn nicht gerecht wird. Vielleicht bin ich da aber auch zu sehr Gothic-nostalgisch…