European Super League – im Klassik-Test (DC)

0
171
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Was es auf So­ny-Kon­so­len und im TV im Überfluss gibt, ist auf dem Dreamcast Man­gelware: Guter Fußball. Da­ran ändert auch European Super League nichts, in dem Ihr die Kontrolle über gerade mal 16 europäische Spitzenclubs übernehmen dürft. Die scheucht Ihr durch Training, Freundschaftsspiel oder eine imaginäre ‘Europäische Su­perliga’, bei Bedarf bastelt Ihr Euch ein eigenes Turnier oder Ligensystem.

Nach spartanischen Taktikeinstellungen geht’s in solider Op­tik auf den Rasen. Mit kurzem und langem Pass, Flanke sowie Schuss traktiert Ihr das Leder, durch But­ton-Kom­bos kitzelt Ihr Tricks wie An­täuschen oder 360°-Dre­hung aus den Kickern. Die Ra­sen­action steuert sich ordentlich, bietet aber keine Finessen und langweilt schnell.

Eher Regional- als Cham­pions-Liga: Fader Kick mit viel zu wenig Teams, Modi und Taktikoptionen.

Singleplayer53
Multiplayer
Grafik
Sound