Fitness Boxing 2: Rhythm & Exercise – im Test (Switch)

1
556
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Da sportliche Aktivitäten außerhalb der eigenen vier Wände aktuell nur eingeschränkt möglich sind, ist es sicher nicht die schlechteste Idee, Menschen die Möglichkeit zu bieten, auch mittels Videospielen ins Schwitzen zu kommen. Und wenn man als Hersteller schon einmal ein passendes Produkt dafür im Angebot hatte, lässt sich doch flott ein Nachfolger schnitzen und an übungswillige Zocker bringen.

Nun wäre das eine feine ­Sache, würden wir hier von Ring Fit ­Adventure reden, das vergangenes Jahr mit viel Witz und innovativem Zubehör für Spaß und Schweiß sorgte. Doch leider hat Nintendo gemeinsam mit dem Entwickler Imagineer noch eine andere Trainingssoftware im Angebot: Fitness Boxing 2 gaukelt mit dem Untertitel Rhythm & ­Exercise vor, dass sich etwas ­getan hat, tatsächlich erwartet Euch aber ein Déjà-vu. Wäre da nicht etwas kosmetischer Schnickschnack, könnte man fast meinen, wieder das 2018 erschienene Modul des Erstlings in die Switch gesteckt zu haben: Zwar wurden die Übungen dezent modifiziert, dazu erklingen andere, leidlich gut eingespielte Instrumental-Varianten diverser Pophits und die Hintergründe sind teils etwas peppiger. Doch wenn man nicht gerade einen der drei neuen Trainer auswählt (die aber alle weiter kein Deutsch sprechen), hat es sich mit den auffälligen Unterschieden. Die zähen Übungen verlassen sich weiterhin auf bald monotone Schlagabfolgen und die Sprüche wiederholen sich im Handumdrehen. Immerhin könnt Ihr nun auch die täglichen Lektionen gemeinsam absolvieren, dafür sind die anderen Zweispieler-Minispiele des Vorgängers verschwunden.

Zurück
Nächste
neuste älteste
schweini
I, MANIAC
Profi (Level 3)
schweini

Ob Ulrich wohl schon so aussieht wie die Dame auf dem Bild? Gibt es auch männliche und diverse Trainer?? Fragen über Fragen…