Forgotton Anne – im Test (PS4)

5
640
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Was geschieht mit der alten Stehlampe, die beim Umzug im hintersten Kellerwinkel übersehen wurde, und wo ist eigentlich die geliebte Kuscheldecke Eurer Kindheit abgeblieben? Wenn man Forgotton Anne Glauben schenken darf, landen solche Dinge zusammen mit den unzähligen, im Laufe eines Lebens verschwundenen Strümpfen in der Welt der vergessenen Dinge. Als anthropomorphe Gestalten mit eigener Persönlichkeit führen sie dort ein Eigenleben, bis auch in ­dieser Welt ihre Zeit abläuft und sie ­kristallisieren. So will es zumindest die Geschichte der Hüterin Anne, die als Vollstreckungsgehilfin von Meister Bonku für Recht und Ordnung sorgt. Während nämlich der Meister an einer Technologie arbeitet, die Anne, ihm selbst und möglicherweise auch allen Dingen eine Rückkehr in unsere Welt verspricht, verfolgt Anne die Spuren einer Rebellengruppe, die damit nicht einverstanden ist. Schließlich – so erklärt es einer der Aufständischen im Laufe des rund achtstündigen Abenteuers – können die Vergessenen hier selbstbestimmt sein, was immer sie wollen, wohingegen sie in der realen Welt lediglich seelenlose Objekte mit vorgegebener Bestimmung sind.

Mithilfe eines mystischen Amuletts ist Anne in der Lage, nicht nur Vergessene zu destillieren und so ihrer Anima-Energie zu berauben, sondern auch verschiedene Fähigkeiten einzusetzen und Rätsel zu bewältigen. Spielerische Inhalte stehen zugunsten der ­linearen Geschichte zwar im Hintergrund, trotzdem gibt es neben vielen ­Gesprächen immer wieder etwas zu tun: In Hüpf- und Kletter­passagen nutzt Ihr mit vollem ­Anima-Vorrat Metallflügel für Sprünge über weite ­Abgründe. Bei Rätseln verschiebt Ihr Leuchtkugeln an dafür vorgesehene Punkte, um Türen zu öffnen, Ihr aktiviert Schalter und Plattformen oder manipuliert Ventile, um ­Anima in neue Bahnen zu leiten, wodurch Ihr Euch wiederum ­frische Wege erschließt. Kompliziert ist all das nicht, Sackgassen und Frust bleiben aus.

Wie für Geschichten dieser Art üblich, wird Annes Überzeugung natürlich auf die Probe gestellt und ihr Selbst- und Weltbild gerät durch die Konfrontation mit den Rebellen ins Wanken. Während zahlreicher Gespräche mit den skurrilen Bewohnern der liebevoll mit Details ausgestatteten Spielwelt lernt Ihr deren Schicksale und Motivation kennen und hinterfragt somit auch Eure eigene Vergangenheit und Gegenwart. Immer wieder wählt Ihr dabei Antwortoptionen und beeinflusst den weiteren Verlauf der Dialoge, ehe Ihr gegen Ende eine spielentscheidende Wahl über den Ausgang der Geschichte trefft.

Gespräche sind durchweg stimmig in Englisch vertont. Deutsche, gut übersetzte und prima lesbare Untertitel erleichtern das Verständnis. Highlight des Spiels ist aber die audiovisuelle Präsentation, die wie ein Film von Studio Ghibli anmutet: ­Ausgeklügelte Zeichentrickanimationen vor ­malerischen, stimmungsvoll ausgeleuchteten Schauplätzen und wunderschöne, nie aufdringliche Orchesterkompositionen komplementieren die nachdenklich stimmende Geschichte.

Zurück
Nächste

Hinterlasse einen Kommentar

neuste älteste
Lando
I, MANIAC
Profi (Level 3)

bruenchenbruenchen

Ja. Mehr Zeit bräuchte ich auch. Und weniger Backlog.
:<

SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Gold MAN!AC
Moderator/

Ja gut, das könnte auch passieren. 😉

MontyRunner
I, MANIAC
Gold MAN!AC

Träum weiter, Sonic 😉
Das ist ein Spiel, das dann eingesammelt wird, wenn es in einen guten Sale gibt.

SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Gold MAN!AC
Moderator/

Das ist auch auf meinem Zettel gelandet.
Aber das wird maximal mal geholt, wenn ich wenigstens ein paar der Spiele meines Backlogs “abgearbeitet” habe. 🙂

bruenchen
I, MANIAC
Intermediate (Level 1)

ich bräuchte definitv mehr Zeit :-/