Formel 1 ’97 – im Klassik-Test (PS)

6
2337
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Hektische Zeiten für Motor­sport-Fans rund um den Globus: Michael Schumacher und Jaques Villeneuve kämpfen noch um die ”Formel 1”-WM, dank Psygnosis könnt Ihr mitbestimmen, wer das Duell gewinnt: Mit den Daten der 97er-Saison ist das Update des erfolgreichsten Play­station-Renn­spiels aktueller als je zuvor.

Die Features der alten Version bleiben im wesentlichen erhalten. Neben einem Arcade-Modus mit drastisch vereinfachtem Fahrverhalten bildet der ”Grand Prix”-Modus das Kernstück des Spiels. Hier dürft Ihr in der Haut ”echter” Pilo­ten eine komplette Saison bestreiten. Dank der offiziellen FIA-Lizenz sind alle elf Teams, alle 18 Strecken sowie alle Profi-Fahrer mit von der Partie. Ausnahmen bestätigen die Regel: Zum einen taucht aufgrund rechtlicher Schwierig­keiten Jaques Villeneuve nur als ”Driver One Williams” und ”der Kanadier” auf, da dieser Fahrer auch Verträge mit nord­amerikanischen Motor­sportverbänden hat. Zum anderen endet der sprichwörtliche Realismus der grafischen Gesta­l­tung (sämtliche Details bei Kurs­führung, Tribünenlage und Werbe­tafeln wurden akkurat nachgerendert) bei Zigaretten- und Alkoholreklame ­entlang der Strecke.

Technisch hat sich dagegen ein wesentlicher Aspekt geändert. Im Gegensatz zum Vorgänger läuft das Renn­geschehen nun in einer Auflösung von 512×256 Bildpunkten – im Original waren es nur 320×256 Pixel.

Als Anfänger macht Ihr Euch erst einmal mit dem Arcade-Modus vertraut. Hier dürft Ihr Euch anhand der Kriterien Beschleunigung, Grip, Geschwindigkeit und Bremsleistung für einen Rennstall entscheiden. Als nächster Menüpunkt steht die Wahl der Strecken im Pro­gramm: Ihr fahrt auf leichten, mittleren oder schweren Kurspaketen und bestimmt damit die Anforderung an Euren Bleifuß. Ein­mal auf der Strecke, ist nämlich kompromißloses Gasgeben angesagt. Von allen realistischen Features wie Schäden, Flaggen und Drehern befreit, wütet Ihr auf dem Asphalt wie ein Berserker: Ihr kracht folgenlos in ­Absperrungen und Konkurrenten, legt astreine Powerslides hin und kürzt ständig über die Grasnarbe ab, um zu überholen und das Zeitlimit einzuhalten. Die Best­zeiten werden gespeichert, auf Wunsch feuert Euch ein übermütiger, englischsprachiger Kommentator zu hitzigen Manövern an.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Doomguy
Mitglied
Maniac
Doomguy

Das beste Formel 1-Spiel der 90’er war GRAND PRIX 2, dicht gefolgt von GRAND PRIX LEGENDS. Beides allerdings auf dem PC und diesen Arcade-Spielchen auf Konsole haushoch überlegen in jeder Hinsicht. Spaß gemacht haben sie dennoch, aber sie waren ein Witz gegen das, was man auf dem PC zocken konnte.

neotokyo
I, MANIAC
Profi (Level 2)
neotokyo

Das beste Formel 1 spiel in den 90 igern? was haben wir damit Zeit verbracht toll!! Geile Zeit ??

Doomguy
Mitglied
Maniac
Doomguy

Geoff Crammond = Entwicklergott in Sachen F1-Spiele
Dagegen sind Codemasters und Bizarre Creations Amateure.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Lincoln_Hawk

Das War so ein verdammt spaßiges F1
Allein die vielen Kamera Perspektiven
Heute macht codemasters das aber auch sehr gut nur bizarre creations waren Götter

Vhaalh
I, MANIAC
Intermediate (Level 1)
Vhaalh

Da werden Erinnerungen wach. War damals mein allererstes Spiel für mein neues Schmuckstück. Hab allerdings 129,- DM auf den Tresen legen müssen. Gespielt bis zum abwinken! Die Visierfolienfunktion hat mich total geflasht die Kommentatoren hingegen wären einfach nur super nervig. Obwohl es schon manche Situationen gab welche die zwei Herren ein klein wenig falsch einschätzten und dementsprechend auch kommentierten was für einige Lacher sorgte! Stichwort Massenkarambolage…Kommentar: Ein super Manöver!

dasRob
I, MANIAC
Profi (Level 3)
dasRob

Hab ich tatsächlich in voller Länge gespielt. Stunden vor der PSX verbracht, um am Ende der Meisterschaft auf dem Siegertreppchen zu stehen. Fand ich als damaliger Formel 1 Fan klasse. Heute würde ich dabei einschlafen, haha.