Frenzy! – im Klassik-Test (PS)

0
86
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Zu einer Zeit, in der Toaster, Win98 und Fernseher noch unbekannt waren, ging das Leben in Europa seinen geruhsamen Gang. Doch der griesgrämige Baron Von-to-ten strebt mit seiner ­mysteriösen Armee nach Höherem: Die ganze Welt soll unterjocht werden und seinem Erfindergeist Ehrfurcht zollen. Damit nicht gleich ein weltweiter Krieg ausbricht, knattert ein Doppeldecker in die unwegsamen Canyons des Barons und knöpft sich die zusammengewürfelten Truppen vor.

Zu witziger Cartoon-Musik bestreicht Ihr sowohl Boden­truppen als auch Zeppe­line mit MG-Garben und begrenzten Extrawaffen wie Stinkbomben und Ziel­such-Singvögeln. LKWs, Panzer und Flak-Geschütze fliegen ebenso effektreich in die Luft wie monströse Dinos und Roboter-Wachen – stets bleiben in den Trümmern Extra-Kugeln zurück, die ­Ener­gi­e-Ein­heiten freigeben. Auf dem Weg durch die ­schier endlosen Abschnitte legt Ihr ­sowohl Flugrichtung als auch Angriffs­geschwindigkeit fest. Raketenwerfer-Areale durchfliegt Ihr rasant im Tiefflug und ohne Auf­sehen zu erregen, dann wieder räuchert Ihr genüß­­lich eine Artillerie­stellung aus, um Energie zu tanken. Verirren ist ausgeschlossen: Pfeile weisen den Weg durchs Zickzack-Frontgebiet.

Zurück
Nächste