Gun – im Klassik-Test (GC)

1
463
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, , ,
USK:
Erschienen in:

Einer hat immer das Nachsehen: Bei Activisions Pferdeoper ”Gun” ist es der Gamecube-Besitzer, der mit der schwächsten Umsetzung vorlieb nehmen muss. Während die Grafik dezent flimmert, wird spielerisch höchstes Niveau geboten.

In den­ ­Cowboy-Stiefeln von Colton White blast Ihr nach dem Tod Eures Vaters zur Jagd auf skrupellose Banditen. Um Eure Fähigkeiten im Schießen und Reiten zu verbessern und um Geld zu verdienen, heuert Ihr abseits der Story-Missionen bei verschiedenen Nebenjobs an: Sorgt als Hilfs­sheriff für Ordnung, spielt Poker, reitet für den Pony-Express oder treibt Vieh zusammen.

Grafisch nicht so toll wie auf PS2 oder Xbox, spielerisch aber top.

Singleplayer85
Multiplayer
Grafik
Sound
neuste älteste
Pfaelzer
I, MANIAC
Pfaelzer

Die deutsche Version war übelst geschnitten und die UK leider ohne Deutsche Untertitel.
Aber auch ohne große Englischkenntnisse hat mir das Spiel spass gemacht.