Halo: The Master Chief Collection – im Test (XOne)

0
451
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Bevor nächstes Jahr Halo 5: Guardians durchstartet, spendiert Euch 343 Industries einen Rückblick auf die Ereignisse rund um Master Chief John-117.

Halo: The Master Chief Collection enthält die vier bisher erschienenen Hauptspiele (Halo: Combat Evolved Anniversary, Halo 2: Anniversary, Halo 3 und Halo 4) auf einer Disc in überarbeiteter Fassung mit 1080p und 60 Bildern pro Sekunde. An der Steuerung hat sich nichts verändert: Die Kontrollen entsprechen in allen Teilen der Belegung ab Halo 3, lassen sich im Menü allerdings auch auf andere Tastenbelegungen umstellen. Wer jedoch eine komplette Neuauflage erwartet, wird enttäuscht. Matschige Bodentexturen, Kantenflimmern und gelegentliche Ruckler – hauptsächlich in den Zwischensequenzen von Halo: Combat Evolved Anniversary – sind in allen Spielen sichtbar.

Blickfang der Collection ist Halo 2: Anniversary. Zum 10. Geburtstag erhält der Xbox-Klassiker eine Frischzellenkur, die sich sehen lassen kann: Die Levels wirken deutlich lebendiger und Waffen, Beleuchtung, Wasser sowie Texturen besitzen mehr Details. Sämtliche Soundeffekte wie z. B. Schußgeräusche wurden überarbeitet, außerdem nahm man die Musik neu auf.

Die zahlreichen Veränderungen und zusätzlichen Effekte fallen besonders auf, wenn Ihr per Menü-Button augenblicklich zwischen Original und Remake wechselt. Die Zwischensequenzen wurden neu erstellt und sehen toll aus – leider verbreitet Halo 2: Anniversary nur hier richtiges Next-Gen-Flair.

Denn der frische Glanz kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch im Remake Kanten immer noch flimmern sowie Objekte teils spät geladen werden und so erst kurz vor Euch auftauchen. Zudem sind die Körperanimationen direkt aus dem Original von 2004 übernommen und entsprechend steif. Außerdem nervig: Die im Spiel verteilten Terminals für zusätzliche Hintergrundinfos lassen sich nur über die zusätzliche, kostenlose ”Halo-Channel”-App aus dem Store ansehen.

Neben Teil 3 und 4 sowie den beiden Anniversary-Editionen sind für Nostalgiker auch Karten des Ur-”Halo 2” mit höherer Auflösung dabei: In bekannten Mehrspieler-Modi wie ”Hügelkönig” und ”Oddball” müsst Ihr Schädel oder Kartenpositionen halten, um Punkte zu sammeln. Bei ”Bombenangriff” bringt Ihr Eure Bombe in die feindliche Basis – quasi das Gegenstück zu ”Kampf um die Flagge”. In der extra angelegten Spielersuche für den beliebten ”Showdown” könnt Ihr Euch als Team oder Jeder-gegen-Jeden die Kills abjagen. Wer es besonders hart mag, spielt im Modus ”Moloch” Einer-gegen-Alle der ”Firefight”-Modus entfällt leider.

Vor Beginn eines Matches stimmen alle Spieler für eine von drei Karten – die meistgewählte wird zum Schlachtfeld. Welcher Modus darauf gespielt wird, ist aber zufällig. Filtermöglichkeiten, um nur bestimmte Spieltypen auszuwählen, gibt es nicht. Mittlerweile laufen die Matches flüssig und ohne Verbindungsprobleme – bis ein Spiel gefunden ist, vergehen unverständlicherweise aber noch immer Minuten. Zudem kann es passieren, dass ein Match beginnt, bevor alle Spieler gefunden sind – demensprechend ungleich verteilt sind dann die Teams. Auch nach dem Patch vom 8.12. kam es mehrfach vor, dass sich die Statistik nach Matchende nicht schließen ließ oder wir die Spielersuche nicht mehr verlassen konnten. Bis wirklich alles reibungslos funktioniert, müssen also noch einige Verbesserungen folgen…

Philipp Frey meint: Die Master Chief Collection ist ein Geschenk an Halo-Fans und solche, die es werden wollen. Einsteiger können leicht in das Sci-Fi-Universum eintauchen und eingefleischte Jünger freuen sich, die Single- und Multiplayer-Parts der Hauptserie auf einer Scheibe zu haben. Vier Kampagnen, Mehrspieler-Modi, der Forge-Map-Editor sowie die Spartan-Ops aus Halo 4 lassen für 70 Euro keine Wünsche offen. Sobald die Server richtig laufen, wird der Multiplayer-Modus mein Zeitfresser Nummer 1. Einzig der 15 GB große Day-1-Patch, der viele Mehrspieler-Inhalte erst nachliefert, stößt sauer auf – warum wurden die nicht auf eine zweite Disc gepackt? Der Multiplayer-Modus macht inzwischen deutlich weniger Ärger. Die Matches laufen endlich ohne Verbindungsfehler und -abstürze. Das lange Warten während der Spielersuche ist noch immer eine Geduldsprobe – doch wenn es losgeht, überwiegt der Spaß. Dass Spieltypen jedoch nicht mehr vom Spieler, sondern zufällig vom System gewählt werden, nervt extrem. Im Vergleich zu dem modernen, schnellen Call of Duty oder dem taktischen Battlefield wirkt alles simpler und träger – doch genau dieser Oldschool–Charme gefällt mir.

  • 45 Singleplayer-Levels
  • über 100 Multiplayer-Maps
  • Zugriff auf die Live-Action-Serie ”Halo: Nightfall” und die ”Halo 5: Guardians”-Beta

Mehr Master Chief geht nicht: ein tolles Gesamtpaket für alle ”Halo”-Jünger und solche, die es noch werden wollen.

Singleplayer86
Multiplayer
Grafik
Sound
Gast

@ DOOM – sorry war ne Fehlinformation – habe dies irgendwo gelesen und angenommen man kann alle Games im offline 4 Spieler Modus zocken – geht leider und völlig unverständlich nicht.Ehrlich gesagt – HALO 1 und 2 gehen heute auch in Remastered nicht mehr –

ChrisKong
I, MANIAC
ChrisKong

Naja, die Reparationszahlungen von MS und Ubi sind jetzt auch nicht wirklich Bombe.Aber gibt eine interessante Seite dazu, denn scheinbar wurde die deutsche Regierung diesbezüglich angefragt und siehe da, soooo wenig wars nun auch nicht. Es wurden, so nach raschem Überfliegen, vor allem Auslandsvermögen konfisziert, usw. Siehst du hierhttp://www.direktzu.de/kanzlerin/messages/auflistung-der-reparationszahlungen-aus-dem-1-2-weltkrieg-27151

captain carot
I, MANIAC
captain carot

Die Reparationszahlungen nach dem zweiten Weltkrieg waren zumindest außerhalb der sowjetischen Besatzungszone nicht besonders groß, gerade im Vergleich zu denen nach dem ersten Weltkrieg.Die sowjetische Besatzungszone bzw. DDR stellt nach 1945 einen Sonderfall dar.

ChrisKong
I, MANIAC
ChrisKong

Wie falscher Krieg?

captain carot
I, MANIAC
captain carot

[quote=ChrisKong]

Erinnert mich an die Zeit nach dem 2. Weltkrieg, als Deutschland Reparationen zahlen musste. ^^

[/quote]Falscher Krieg.

D00M82
Moderator
D00M82

[quote=Walldorf]

Ein funktionierendes Spiel wäre den meisten sicher lieber gewesen als eine Entschädigung. Kein guter Trend.

[/quote]Solospiel funktioniert ja…

ChrisKong
I, MANIAC
ChrisKong

Erinnert mich an die Zeit nach dem 2. Weltkrieg, als Deutschland Reparationen zahlen musste. ^^

Spider
I, MANIAC
Spider

Habe es nur 1 mal Online gespielt und es hat echt 0 Spaß gemacht. Dann habe ich es gelassen. ODST ist echt ein gutes Game Reach währe mir aber lieber.

Walldorf
I, MANIAC
Walldorf

Ein funktionierendes Spiel wäre den meisten sicher lieber gewesen als eine Entschädigung. Kein guter Trend.

tsr.2000
I, MANIAC
tsr.2000

Das sehe ich auch so.Da können sich manch andere mal ne Scheibe von abschneiden.Auf jeden Fall eine super Entschädigung, denke ich.

D00M82
Moderator
D00M82

Dann ist es doch eine ganz nette Aktion.

tsr.2000
I, MANIAC
tsr.2000

Ich habe es auf Eurogamer gelesenhttp://www.eurogamer.de/articles/2014-12-20-spieler-bekommen-einen-monat-gold-und-die-kampagne-von-halo-3-odst-als-entschaedigung-fuer-die-probleme-der-master-chief-collection

D00M82
Moderator
D00M82

Ich habe es nicht gespielt. War nur einmal im Menü :/Aber das würde ich natürlich gern nehmen. Glaube aber irgendwie nicht so recht dran.Wollen die als “”Entschädigung”” extra ODST umsetzen? Oder war das als DLC geplant?!

tsr.2000
I, MANIAC
tsr.2000

Ich habe gerade gelesen, dass MS die Spieler für die Probleme mit einem Monat Gold-Mitgliedschaft und der Kampagne von ODST entschädigen will. Und zwar, wenn man das Spiel Im Zeitraum vom 11.11. bis 19.12.2014 gespielt hat und online war.Weiß da jemand etwas näheres drüber?

D00M82
Moderator
D00M82

[quote=consolfreak1982]

ja gibt nen lokalen Coop Modus – bis zu vier Spieler

[/quote]Das stimmt leider nicht.Lokal ist der coop nur 2 Player.Online ist er für 4 Spieler. (Ich wollte nicht 4 Player schreiben)

Gast

ja gibt nen lokalen Coop Modus – bis zu vier Spieler

Shoe Docker
I, MANIAC
Shoe Docker

Wie sieht es eigentlich mit dem Coop Modus aus, gibt’s den oder blieb der auf der Strecke? Kann mich nicht durchringen … immer wenn ich denke jetzt nehm ich ihn mit denke ich an die Schublade voll mit Halo von A – Z und scheue zurück…außerdem hab ich gar keine Zeit Dank Destiny…

Gast

ich hab nur Halo 2 anniversary durchgezockt und stellte mal wieder fest das mir diese “”art”” von remaken nicht gefällt! Wenn man es schon besser machen will, sollte man dies auch tun und nicht nur nen textur paket drüber klatschen, Resident Evil und Tomb Raider Anniversary zeigten wie das geht!

Spider
I, MANIAC
Spider

Online habe ich fast noch nicht gespielt. Teil 2 beendet und 3 auch fast! Besser geht es nicht auch wenn ich alle Halo teile schon im Original durchgezockt hatte.

Gast

rein graphisch und von der Spielbarkeit her ist die Collection echt genial – vor allem der Umfang ist unglaublich. ABER: über vier Stunden hat die Installation samt Updates und Patches gedauert und vom Release weg gibts ewig Verbindungsprobleme im Online Multiplayer – echt unglaublich für ein Spiel /eine Marke HALO – hat mich schwerst enntäuscht! Die einzelnen Teile sind jedoch Hammer, vielleicht (hoffentlich) auch irgendwann mal vernünftig online spielbar.