Heaven’s Gate – im Klassik-Test (PS)

0
439
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Wer in Heaven’s Gate eine Sekunde die Konzentration verliert, der klopft wenig später höflich an das Himmelstor: Acht beinharte Schläger treffen sich zur rabiaten Keilerei um den Meistertitel. Während Fettwanst A Hau, Mädel Nanase und Gossenschlä­ger Jin Euch mit bloßen Fäusten entgegentreten, kloppen Mas­kenmann Dulffer und Trenchcoat-Miesling Kyosuke mit Dolch und Tonfa auf Euch ein. Neben den obligatorischen Turnier- und VS-Modi stehen Euch auch Trai­nings-, Zeit- und ”Tough Guy”-Modi zur Verfü­gung. In letzterem versucht Ihr mit einer einzigen Energie­leiste der Reihe nach möglichst viele Gegner zu besiegen. Für jede Auseinan­derset­zung kassiert Ihr dabei einen spärlichen Energiebonus.

In den dreidimensionalen Wolken-, Hinterhof- und Fantasiearenen ballt Ihr die Fäuste zum Kampf: Für Kicks und Schläge ist je ein Button reserviert, geblockt wird ebenfalls per Feuerknopf. In Kombina­tion mit Richtungskommandos oder 90°-Drehungen führt Ihr 20 bis 30 Specials pro Nase aus, verbindet Block und Schlag, schmettert Euren Feind mit einem krachenden Wrestling-Manöver oder mächtigem Hieb aus einer Zufalls­perspektive zu Boden. Harte Hiebe glänzen dabei durch leuchtende Wisch­effek­te. Für jede gelungene Aktion kassiert Ihr obendrein spirituelle Energie, die Ihr bei gefülltem Balken zu einer züngelnden Aura um Euren Käm­pfer konzentriert. Nun habt Ihr wenige Se­kunden Gelegen­heit, dem Feind Eure mächtigen Super-Moves vor den Latz zu knallen: Von Blitzen begleitet, klatscht Ihr Euren Gegenüber mit einem Up­percut gegen die Decke oder laßt Ener­giesäulen aus dem Boden gen Himmel steigen. Refreshing-Specials oder schwungvolle Abwehrgriffe kennen die ”Heaven’s Gate”-Helden jedoch nicht. Dafür setzt der Arena-Rand per Stage-Knockoff taktische Akzente, im Options­menü können faire Zeitgenossen einen Energiezaun um den Platz errichten und so ein vorzeitiges Kampfende ausschlie­ßen. FMV-Süchtige werden enttäuscht: In Intro und Ab­spann führen Euch die strammen Poly­­gonkämpfer ihre Lieb­lings­manöver vor.

Zurück
Nächste