Hebereke’s Popoitto – im Klassik-Test (SNES)

0
332
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Sieh mal einer an: In Japan muß Sunsoft’s Hebereke’s Popoon halbwegs erfolgreich gewesen sein, auch wenn in Deutschland kein Hahn nach dem Columns-Verschnitt kräht. In der Fortsetzung Hebereke’s Popoitto hat man prinzipiell die gleiche Aufgabenstellung – mit ein paar Variationen hier und dort. Erneut fallen von oben zweigeteilte Spielsteine in einen Zylinder. Auf dem Weg nach unten lassen sich die Glubschaugen-Paare um die eigene Achse rotieren. Ihr müßt nun dafür sorgen, daß vier gleichfarbige Elemente vertikal oder horizontal plaziert werden, damit diese sogleich verpuffen. Gelegentlich auftauchende Joker-Köpfe sind dabei eine große Hilfe. Erschwert wird die Aufgabe von den bereits anwesenden Spielsteinen, die Ihr vom Bildschirm stapeln müßt. Ein entsprechender Erfolg bringt Euch im Story-Modus eine Runde weiter oder ärgert Euren Partner in der Zwei-Spieler-Version.

Zurück
Nächste