Hexen – im Klassik-Test (SAT)

0
569
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Der englische Entwickler Probe setzt Ravens actiongeladenes Fantasy-Scharmützel für den Saturn um: Ihr hechelt wie in der Playsta­tion-Fassung mit Kämpfer, Kleriker oder Magier durch dreidimensionale Gemäuer und zerschnitzelt Bitmap-Getier aus AD&D-Guß. Bewaffnung, Artefakte und magisches Handwerkszeug wurden in mittelaltlerlichem Outfit gehalten und mit Echtzeit-Keilereien im Ego-Shooter-Look gepaart. Für Puzzles und Fallenmechanik hat sich Raven streng an das Fantasy-Ambiente gehalten: Die technischen Errungenschaften der Welt Hexen hat man auf Flaschenzüge und mystische Mechanismen beschränkt.

Ravens Ego-Ballerei verblüfft mit rustikalem RPG-Flair und fasziniert neben Hardcore-Shootern auch den neugierige Abenteurer: Objektliste sowie Monstervielfalt stellen manche Rollenspiel-Enzyklopädie in den Schatten. Zudem ist Probes Saturn-Kämpe deutlich flotter zu Fuß als der krampfgeschüttelte Sony-Krieger. Dickes Minus: Die Speicher-Option mußte riesigen Paßwortkolonnen weichen.

Monströser Ego-Shooter mit tollem Fantasy-Appeal und mittelalterlichem Gegner-Getier: Technisch flüssiger als die Playstation-Version.

Singleplayer80
Multiplayer
Grafik
Sound