Jak 3 – im Klassik-Test (PS2)

8
1082
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Raue Zeiten brechen für Jak und seine Kumpels an. Denn der einst gefeierte Held wird samt Anhang in die Wüste geschickt. Das geteilte Leid erweist sich jedoch als zu schwere Last: Jak und seine Wegbegleiter Daxter sowie der Papageien-Affe verlieren den Kampf gegen die gleißende Sonne und fallen in Ohnmacht. Kaum aus der geistigen Umnachtung aufgewacht, findet sich das Langohr inmitten eines Hüpf-Tutorials. Hier erlernt das Sprunggenie die Grundkenntnisse seines Könnens neu kennen. Wohlgemerkt: Im Verlaufe des gigantischen Abenteuers erweitert sich das spärliche Repertoire an Hüpfvarianten und Sprungangriffen derart, dass der Protagonist öfters schelmisch in die Steuerungs-­Erklärung späht.

Auch der erste Waffeneinsatz gehört zum Tutorial-Besuch. Die unglaubliche Anzahl an exklusiven Knarren ermöglicht Jak diverse Angriffstaktiken. In Eurer Sammlung findet Ihr ein ­Maschinengewehr, das wild ballernde Minisonden spuckt, eine zielsuchende Laserwumme oder die ‘Lass-den-Boden-und-Feinde-zittern’-Donnerknarre. Die Wummen teilen sich dabei in vier Farbsegmente auf. Die Argumentationsverstärker wählt Jak spielend leicht mit dem Steuerkreuz aus. Doch zuerst müsst Ihr Euch mit dem Boss der Wüste anfreunden. Dazu besteht Ihr schon zu Beginn vielseitige Aufgaben: Während Euer Wuscheltier Daxter witzige Kommentare im Stakkato zum Besten gibt, hüpft Ihr auf Kängururatten fressenden Dinos, spielt kuriose Minispiele und jagt keifende Chinchilla-Köter. Doch nach dem Vergnügen kommt die Arbeit: Also hüpft Jak mit Daxter in vielseitige Wüstenbuggies: Mit letzteren kurvt Ihr in rasanten Düsenrennen um die Siegerkrone, hüpft mit dem sprunggewaltigen Froschmobil zu entlegenen Ruinen, ballert gewaltigen Riesensauriern Maschinengewehr-Salven auf die Lederhaut oder rettet freundlich gesinnte Wüsten­bewohner vorm sicheren Tod.

Zurück
Nächste
neuste älteste
JACK POINT
I, MANIAC
JACK POINT

Der zweite Teil ist in Theorie geil, in Praxis ein Schlag ins Gesicht jedes echten Jump‘n‘Run Fans. Nach dem genialen ersten Teil, der trotz seltsamen an-Kanten-Rumgeklippe bei manchen knappen Sprüngen, nerviger Kamera und wegen Letzterem manch deshalb frustigen Passagen einfach ein Spiel, das ich auf PS2, PS3 und Vita gesuchtet hab. Motiviert einfach allgemein ungemein. Und wie das OPM 2 damals im Test schrieb, leider als Con noch kein Teil 2 draußen.

Und Teil 2 war einfach nach gefühlten 10 min. frustig schwer und was bitte sollte das mit den Waffen. Wenigstens haben sie es nur Jak 2 genant um den Erstling nicht zu beschmutzen.

Aber ohne den Frust wäre dieses saudumme wir müssen ein zweites Ratchet and Clank machen, obwohl sich da später Teil 1 bis 3 eh sehr wenig unterschieden, (Edit:Einschub: 10.12.22) ja noch hinnehmbar, aber allgemein war es (Edit-Ende) einfach entweder von Sony oder von Naughty Dog eine der schlechtesten Entscheidungen überhaupt und der Schwierigkeitsgrad von Jak 2 die dümmste überhaupt.

Die Story aufzublasen, Jak reden zu lassen, die Fahrzeuge zentraler einzubauen, wo ja die Spielwelt vorher ja eh schon recht offen war und es teils ja schon Fahreinlagen gab, waren ja noch hinnehmbare oder mitunter begrüßenswerte Änderungen.

Drum irgendwann werd ich Jak 3 wohl eine Chance jenseits der Demo geben, die Waffen halt hinnehmen, da man wenigstens nicht alle 2 Sekunden gefrustet aufgeben möchte. Aber ob ich mir den Jak 2 Frust je wirklich antun werd oder die Story mal als Youtube-Film nachholen, weiß ich nicht.

Ansonsten möcht ich endlich das echte Jak & Daxter 2, das es nie gab.

Jak 2 war nämlich für manchen letztlich doch ungefähr so wie Banjo Kazooie: Nuts and Bolts oder unzählige mittelmäßige 3D- Sonic- Teile. Ja auf keinen Fall den Hardcore-Fans das geben was sie wollen.

Für wen jedoch Jak 3 wie Windows 7 war, für den war Jak 2 Windows Vista- gute Ideen torpediert von Ausrast-Potential.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Lincoln_Hawk

Teil 1 ist zeitlos
ND hatte diesbezüglich seine Identität verloren

Dirk von Riva
I, MANIAC
Dirk von Riva

Der erste Teil war geil… hoffe auf ein Reebot der Reihe

Revan
I, MANIAC
Revan

Der erste Teil ist gameplaymäßig eben ein sehr gutes Banjo-Kazooie/Mario 64 “Plagiat”, während alle Teile danach doch recht stupides Rumgeballer für pseudocoole Teenies waren ^^

Walldorf
I, MANIAC
Walldorf

Grafisch war das schon beeindruckend, was Naughty Dog aus der Konsole rausgekitzelt hat.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Tolles Spiel, so schwer fand ich es damals gar nicht 🤷‍♂️

Mayhem
I, MANIAC
Mayhem

Ich war damals von Teil 2 so enttäuscht das ich Teil 3 nicht gespielt habe. Der erste Teil ist allerdings Heute noch gut.

KVmilbe
I, MANIAC
KVmilbe

Ich hatte tatsächlich letzten Monat das erste Jak aus Langeweile platiniert und danach Jak 2 reingelegt. Hatte immer sehr gute Erinnerungen an Teil 2 und 3, jedoch ist zumindest der zweite Teil m.E. nicht gut gealtert. Hatte da mehr Spaß mit dem Erstling.