Kingdom Hearts HD 2.5 ReMIX – im Test (PS3)

0
278
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Ein Jahr nach dem ersten HD-Paket legt Square Enix Kingdom Hearts II (PS2), Kingdom Hearts: Birth by Sleep (PSP) und Kingdom Hearts Re:Coded (DS) neu auf. Die ersten beiden sind in der bisher nur in Japan erschienenen ”Final Mix”-Version enthalten und bringen neue Gegner und Spielszenen mit.

Wie in den Vorgängern reist Ihr in Kingdom Hearts II als Held Sora mit Donald und Goofy zu bekannten Disney-Orten, um sie vor der bösen Organisation XIII zu retten. RPG-typisch sammelt Ihr in Kämpfen Erfahrungspunkte, um im Level aufzusteigen. Die Auflösung sorgt trotz Kantenflimmern für scharfe und satte Bilder. In Zwischensequenzen mit langen Kamerafahrten kommt es aber zu heftigen Bildrateneinbrüchen.

Kingdom Hearts: Birth by Sleep setzt zeitlich vor dem ersten Teil an: Als Ventus, Aqua oder Terra erlebt Ihr mit jedem eine eigene Geschichte. Alle besitzen sie verschiedene Fähigkeiten, die Ihr freischalten und durch Erfahrungspunkte verbessern könnt. Das Kampfsystem ist deutlich dynamischer und actionreicher als das der Vorgänger. Grafisch punkten die scharfen Charaktere, den matschigen und detailarmen Leveltexturen sieht man ihren PSP-Ursprung aber an.

Kingdom Hearts Re:coded erzählt die Ereignisse rund um den mysteriösen Daten-Sora aus dem DS-Spiel. Doch Vorsicht: Hier heißt es ”Zuschauen, nicht Anfassen”: Ihr bekommt lediglich alle Zwischensquenzen als Film spendiert, selber spielen könnt Ihr diese Episode leider nicht.

Philipp Frey meint: Die eigenwillige Mixtur aus Disney- und Final Fantasy-Figuren spricht mit Sicherheit nicht jeden an, doch wer sich darauf einlässt, kann viel Spaß mit Kingdom Hearts haben. Charaktere und Schauplätze versprühen Charme und erwecken die eine oder andere Kindheitserinnerung. Doch selbst mit der rosaroten Nostalgiebrille fallen die schwammige Kameraführung und Steuerung (besonders in den Kämpfen) negativ auf. Einsteiger sollten zudem mit Kingdom Hearts HD 1.5 ReMIX beginnen.

  • keine deutsche Sprachausgabe
  • Multiplayer-Modus aus ”Birth by Sleep” entfernt
  • ”Re:Coded” lediglich als Zwischensequenzen vorhanden

Immer noch kurioser Mix aus amerikanischen und japanischen Kultfiguren, der nach wie vor gut funktioniert und mit fesselnder Handlung punktet.

Singleplayer77
Multiplayer
Grafik
Sound
Marco
I, MANIAC
Marco

@Kaoru also wenn wir schon über Disney Welten reden brauchen wir unbedingt Big Hero 6 und Wreck it Ralph.

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Ist immer noch ein gutes Spiel, aber warum muss ich fast kämpfen und die Kamera nervt auch.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Sorry, Philipp, die Wertung ist 10% zu niedrig!

Elrey
I, MANIAC
Elrey

Ich habe ja erst jetzt mit der KingdomHearts Reihe begonnen und muß sagen, ich finde die einfach großartig. Ob man bei nem “”uralten”” Spiel die für damalige Zeiten übliche Steuerung kritisieren muß, ist fraglich. Das fiel mir schon beim Test zu KH Remix 1,5 auf.@DerPandaUnbedingt, der Soundtrack ist sensationell, das müssen 10/10 sein.

Gast

Fox: deinen Fanboytum in allen Ehren, aber die FF15 Spacken will schon niemand in FF15 selbst sehen, erst recht nicht in Kingdom Hearts. Was ich in Kingdom Hearts 3 sehen will ist ne Frozen & Tangled Welt und ne Musical Nummer will ich auch… gehört einfach zu Disney dazu!

FoxMulder
I, MANIAC
FoxMulder

Völlig unterbewertet! Ich hoffe das bei Kingdom Hearts 3 charaktere aus FF15 und FF12 dabei sein werden. Zum beispiel aus teil 12 Balthier und 15 Noctis und Ignis^^

DerPanda
I, MANIAC
DerPanda

wie damals der Test zu KH2 völlig unterbewertet finde ich. ich finde es immernoch klasse damals wie heute 🙂 auch die soundbewertung 7/10 ehrlich? der soundtrack ist einfach nur hammer 😀 einzig das fehlen der perfekten deutschen synchro ist sehr ärgerlich.