Knight Rider – im Klassik-Test (PS2)

1
704
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Zurück in die Achtziger: Am Steuer des Wunderautos K.I.T.T. erlebt Ihr über ein Dutzend Missionen. Gesteuert wird der TransAm wie in einem normalen Rennspiel. Zusätzlich aktiviert Ihr aus dem TV bekannte Gimmicks wie Ski- oder Super-Pursuit-Mode.

Meist verfolgt Ihr Verbrecher und rammt deren Autos zu Schrott, hie und da müsst Ihr Sprung-Passagen per Turbo-Boost bewältigen. Diese Manöver werden allerdings durch die übersensible Steuerung unnötig erschwert. Zudem sind die Missionen relativ arm an Abwechslung – nur für Hasselhoff-Fans.

Adaption der TV-Serie: Mittelmäßig in Technik und Design.

Singleplayer59
Multiplayer
Grafik
Sound
neuste älteste
hnh4u
I, MANIAC
Profi (Level 2)
hnh4u

Was wollte ich damals als Kind unbedingt Knight Rider für das NES haben. Und dann hatte ich es und es war so ein schlechtes Spiel. 😅