Largo Winch: Empire Under Threat – im Klassik-Test (PS2 / Xbox)

1
1610
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Sowas gibt’s nur im Märchen – oder in belgischen Comics: Nach dem tragischen Ableben seiner beiden Elternteile wird das aufmüpfige Waisenbürschchen Largo vom reichsten Mann der Welt adoptiert. Als auch noch Ersatzpapi Mr. Winch das Zeitliche segnet, erbt der inzwischen erwachsene Playboy einen gigantischen Konzern.

In Ubis klassischem Adventure zum francophonen Bestseller streift Ihr den gebügelten Smoking des smarten Milliardärs über und untersucht mysteriöse Morde in Eurem unübersichtlichen Firmenkonglomerat. Darbende Genre-Veteranen fühlen sich sofort heimisch: Per Analog-Steuerung schlurft der PS2- bzw. Xbox-Dandy durch umfangreiche 3D-Areale und blickt netterweise automatisch auf wichtige Objekte. Mit den Aktionstasten untersucht Ihr dann herumstehendes Mobiliar, überführt unbegrenzt Gegenstände in Euer Inventar oder betätigt diverse Apparaturen. Auch einem kleinen Smalltalk ist Quasselstrippe Largo nicht abgeneigt: Undurchsichtige Zeugen, üppig ausgestattete Damen sowie unterwürfige Firmen-Angehörige werden via Multiple-Choice-Laberei in die Dialog-Mangel genommen.

Bei schweigsamen Unholden und ruppigen Straßenräubern macht sich Euer Digi-Schönling schonmal die Hände schmutzig: In rundenbasierten Kloppereien prügelt Ihr die gesuchten Indizien kurzerhand aus dem wüsten Gesindel raus. Das verworrene Regelwerk dieser aufgesetzt wirkenden Kämpfe sowie alle anderen Infos können im praktischen PDA nachgelesen werden, den Largo auf Knopfdruck bereitwillig aus der Tasche zieht. Außerdem sichert das handliche Wunderding Spielstände und hilft Euch mit Holzhammer-Hinweisen aus der Knobel-Patsche. Mit den gelegentlichen Mini-Spielen müsst Ihr aber schon alleine zurecht kommen: So zockt Mr. Winch eine Runde Poker gegen zwielichtige Typen oder hackt sich per Laptop in ein codiertes Sicherheitssystem ein. Aber keine Angst – sämtliche Knobeleien zielen auf Einsteiger und lassen sich ohne großen Hirneinsatz lösen.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Ist ja ganz nett geworden. Auch eine der wenige Adventure Spiele die damals auf den Markt gab.