New Frontier Days: Founding Pioneers – im Test (Switch)

0
85
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Auf den ersten Blick wirkt New Frontier Days wie ein Mobile-Aufbauspiel: Errichtet eine Stadt in der Wildnis und sorgt dafür, dass es dem Volk gut geht. Ihr fangt mit Lagerfeuer und Sägemühle an und arbeitet Euch langsam in höhere Zeitalter vor. Ist nicht genug Geld oder Essen da und könnt Ihr das Defizit nicht bis zum Ende des nächsten Jahres ausgleichen, winkt das ”Game Over”. Anfangs kommt es nicht selten vor, dass Ihr dem bedrohlich nahe kommt, denn viel wird nicht erklärt und eine Wildschweininvasion kann großes Kopfzerbrechen bereiten. Das Tutorial ist arg knapp, Zeitalter unterscheiden sich nur durch neue Gebäude, dazu mangelt es an Automatismen.

Durchwachsene Aufbau-Sim mit netten Details, aber steinzeitlicher Optik und wenig Bedienkomfort.

Singleplayer45
Multiplayer
Grafik
Sound