PGA Tour 96 – im Klassik-Test (MD)

0
224
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, ,
USK:
Erschienen in:

Die unendliche Geschichte: EA Sports lädt bereits zum fünften Mega-Drive-Golf und wird nicht müde, das ausgereifte Spielkonzept mit immer neuen Feinheiten anzureichern. Diesmal hat man sich dem Schlagvorgang gewidmet und das bewährte Doppelklick-Prinzip durch den Triple-Klick ersetzt. Die Ballkontrolle ist jetzt dank dem ”Waggle” noch feiner und sollte bei Golf-Profis große Zustimmung erfahren. Präsentation und Grafik wirken professionell, seriös und liebevoll – auf Grafik-Gags à la World Masters Golf wurde jedoch verzichtet. Dafür sieht das Standbild-3D eindrucksvoller als je zuvor aus und vermittelt ein hautnahes Live-Gefühl. Im Gegenzug hat man die acht Kurse der letztjährigen Version (PGA Tour Golf 3) auf drei 18-Loch-Parcours gestutzt. PGA-Freaks freuen sich über die wenigen, wenn auch sinnvollen Updates, der Rest vergnügt sich mit einem der Vorgänger.

Routinierte Serien-Fortsetzung mit schmuckem Grafik-Update, aber wenigen interessanten neuen Features.

Singleplayer85
Multiplayer
Grafik
Sound