Player Manager – im Klassik-Test (PS)

1
461
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Was macht der Bundesliga-Spieler, wenn die Knochen bersten und die Lunge bockt? Er wird Sportartikel-Repräsentant (zweite Wahl) oder läßt sich zum Manager bzw. Trainer aus­bilden (erste Wahl). Anco’s Player Manager befördert Euch zum Obermotz eines Fußballvereins, den Ihr fortan zu Ruhm und Ehre führt. Ihr klickt Euch durch ein Icon- und Menü-Inferno, das Euch in allen relevanten Bereichen der Vereinsführung freie Hand läßt. Ihr übernehmt alle Auf­gaben des Trainers, stellt Talentsucher ein, vereinbart Freund­schaftsspiele und Spieler-Ge­hälter.

Außerdem geht Ihr auf Spon­soren-Suche und reguliert die Eintritts­preise. Richtig Fußball gespielt wird in dieser Wirtschaftssimulation nicht – die Kicks seht Ihr nur als Highlight-Zu­sammen­schnitt und in der taktischen Analyse. Ihr startet in der nationalen Liga, im DFB-Pokal und auch in internationalen Wettbewerben.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Anonymous
Gast
Anonymous

Hab ich damals aus Mangel an Alternativen sogar mal ne Weile gespielt.
Die späteren Manager von EA und vor allem die Football Manager Reihe für die PSP fand ich dann sogar richtig gut.
Schade das der neue Football Manager für die
Switch nicht als Retail – Version erscheint.