Puzzle Bobble – im Klassik-Test (SNES)

3
541
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Wenige Monate nach dem Neo-Geo-Debut trudelt bereits die Super-Nintendo-Adaption ein – die Veröffentlichung erfolgt weltweit praktisch gleichzeitig. Während Amerika die Knobelei in Bust a Move umbenannte, wird sie in Europa und Japan korrekterweise als Puzzle Bobble verkauft. Aufmerksame Leser wissen bereits, daß vorliegendes Modul mit den bisherigen Bubble Bobble-Titeln nicht viel zu tun hat. Die Hauptdarsteller Bub und Bob sitzen lediglich an Kugel-Kanonen und dirigieren einen Pfeil, der die Schuß-Richtung der Bälle anzeigt.

Der traditionelle Tüftel-Zylinder wurde diesmal zweckentfremdet: Es fallen keine Spielsteine von oben runter, Ihr schießt sie von unten rauf. Oben seht Ihr eine Reihe von farbigen Bällen, die wie Fallobst auf den erlösenden Schubser warten. Wenn Ihr nun von unten Bälle nach oben feuert, solltet Ihr darauf achten, daß sich drei gleichfarbige Bälle berühren. Gelingt dieses Co­lumns-Manöver, löst sich das Kugel-Trio vom Rest und poltert erleichtert nach unten. Dabei werden alle Kugeln mitgerissen, die an dem Trio hängen und sonst keinen Halt mehr finden.

Im normalen Ein-Spieler-Modus löst Ihr 100 vorgegebene Levels, die mit immer komplizierteren Kugel-Konstruktionen aufwarten. Im Zwei-Spieler-Duell tretet Ihr gegen einen menschlichen Kumpel an oder werdet von zehn Computer-Tüftlern herausgefordert. Es versteht sich von selbst, daß die Kugel-Phalanx kontinuierlich nach unten wandert, urplötzlich auftauchende Bälle Eure Taktik durchkreuzen und eine Handvoll Extras zusätzlich Leben in die Bude bringen.

Die Donner-Blase sorgt für einen Blitzschlag auf horizontaler Ebene (alle Kugeln links und rechts neben der Donner-Blase verschwinden), die Flammen-Blase läßt alle Kugeln einer bestimmten Farbe zu Schutt und Asche werden und die Wasser-Blase färbt alle umliegenden Kugeln in ein und dieselbe Farbe.

Zurück
Nächste
neuste älteste
MontyRunner
I, MANIAC
Epic MAN!AC
MontyRunner

Ach ja, Bust-A-Move … damals in Kombi mit ein paar Püls und Sportzigaretten die bregische Eintrittskarte ins Zen-Reich. ‘s war; aber zum Glück ist die Zeit vorbei.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Damals noch in Modulform für 120 (SNES) – 200+ DM (NeoGeo), heute auf dem Handy in Form unzähliger Klone für lau XD

neotokyo
I, MANIAC
Profi (Level 2)
neotokyo

Hatte Bust a Move? aufm Saturn oder PlayStation??? Keine Ahnung mehr…