Rayman Legends – im Test (PS3)

0
70
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Rayman-Erfinder Michel Ancel entzückt Hüpfspieler mit einem neuen Abenteuer im klassischen 2D-Design, jedoch mit zahlreichen 3D-Effekten: Die verbesserte UbiArt-Engine verwöhnt mit schwungvollen Kamerafahrten durch multiple Bitmap-Ebenen, schummrigen Lichteffekten und dreidimensionalen Obermotzen. So verschmilzt traditionelles Spieldesign mit brandneuen Elementen, künstlerisch gestalteter Umgebung und komplexem Teamplay – bis zu fünf Spieler (Wii U) mischen mit!

Während Rayman ein hundertjähriges Nickerchen hält, haben die Traumschurken eine neue Frechheit ausgeheckt: Sie entführen die Kleinlinge in sechs an Literatur und Kultur angelehnte Welten zu je zehn Levels, die Ihr über Gemälde in einem magischen Zelt bereist. Thematisch erwarten Euch etwa ein Tauchgang in Kapitän Nemos Nautilus, ein Besuch beim mexikanischen Fest der Toten und ein Stelldichein mit den lebenden Toten. Wie im Vorgänger werden die einzelnen Abschnitte versetzt freigeschaltet, so dass man immer wieder in frühere Bereiche zurück kehrt: Ihr sucht die bis zu zehn Kleinlinge pro Level, sammelt eine Million Lums und entdeckt mit ihnen 23 Spielfiguren. Neben Rayman, Globox und Barbara lassen sich auch allerlei Varianten sowie Kleinlinge steuern. Per Online-Anbindung ladet Ihr wechselnde Herausforderungen (z.B. Zeitrennen) herunter, mit denen Ihr international wetteifert und vergleicht. Obendrein hat man 40 technisch überarbeitete Levels des Vorgängers ”Rayman Origins” eingebaut, damit lassen sich insgesamt 700 Kleinlinge entdecken!

Im Vergleich zum Vorgänger hat Ubisoft einige neue Elemente eingebaut, die Euch mit Witz und komplexen Taktiken fordern: Die wichtigste Innovation ist Flattermann Murfy, der in einigen Welten zusätzlich zum Helden über den Bildschirm wuselt. Auf PS3 und Xbox 360 fliegt er eigenständig zu interaktiven Elementen, die sich dann per Tastendruck bedienen lassen: So könnt Ihr Levelbauteile wie Plattformen, Aufzüge, Gebläse und Schwungseile aktivieren, ohne dass Rayman dazu einen speziellen Schalter erreichen muss. Hier gilt es also nicht nur, Raymans nahes Umfeld, sondern den kompletten Bildschirm im Auge zu behalten – ganz schön knifflig! Dadurch wird das Spiel auch für Solisten anspruchsvoller: Ihr sollt gleichzeitig spríngen oder schweben und dabei Hindernisse aus dem Weg räumen oder einen Kraxelpfad erschaffen.

Des Weiteren gibt es zerstörbares Material wie Kuchen oder Stachelwände, die Murfy aus der Welt schafft: So fallen Euch unerreichbare Schätze in den Schoß, aber auch tödliche Hindernisse vor die Füße. Man muss genau aufpassen, um keine schädlichen Kettenreaktionen auszulösen! An entsprechender Stelle fliegt Murfy dann vorgegebene Routen, nur auf Wii U darf man ihn per Touchscreen direkt steuern – so kommt der Fünfspieler-Modus zu Stande. Neu sind auch allerlei drehbare Elemente, z.B. Melonen mit verschlungenen Gängen (siehe Bild rechts oben): Mit dem Wii-U-GamePad dürft Ihr sie per Gyroskopsensor drehen, auf PS3 und Xbox 360 rotieren sie dagegen eigenständig.

Vor allem bei den Schleichaufgaben spielen die neuen Lichteffekte eine entscheidende Rolle. Euch erwarten z.B. allerhand Wächter, die mit Lampen nach Euch suchen. Um sie zu überlisten, haltet Ihr Euch im Schatten des Levelinventars! Die Traumschurken machen Euch zudem so manchen Strich durch die Rechnung, z.B. verwandeln sie die Helden auch mal in ein Hühnchen mit eingeschränkten Fähigkeiten. Einige aus dem Vorgänger bekannte Spielelemente sind ebenfalls vorhanden: Ihr schrumpft die Helden und erkundet Minischächte, taucht durch die Strömungen von Rifflabyrinthen, nutzt Aufwinde und entdeckt Geheimräume mit kniffligen Geschicklichkeits- und Denkaufgaben. Hier kommt auch der neue Fußball ins Spiel, mit dem Ihr Trickschüsse ausführt und sogar ein separates Torschießen gegen Freunde bestreitet (Kick-Boxen).

Zwischendrin sorgen auch musikalische Elemente für pfiffige Abwechslung, Ihr schlagt den Bass, zupft die Gitarrensaiten und hüpft im Takt auf Trommeln. Ubisoft überrascht augenzwinkernd mit bekannten Schauplätzen und Musikstücken, die vor allem die älteren Hüpfspieler wiedererkennen: Etwa Nemos Schiffsbrücke und diverse Film-Soundtracks wurden brilliant in die künstlerische Comic-Umgebung übernommen. Grafisch überholt man Origins mit einer Vielzahl an Spezial- und Zoomeffekten sowie den riesigen, beweglichen Elementen. Natürlich gibt es wieder jede Menge zu lachen, vor allem wenn Ihr mal eine Pause einlegt und die Gegner beobachtet – neben den bekannten Lum-Quälereien erlebt Ihr auch einige Missgeschicke!

Bei der Lokalisierung erwartet Euch eine bunte Mischung aus Englisch und Deutsch: So manche Sprachausgabe (”Help me!”) sowie grafische Schriftzüge (Levelnamen) wurden nicht übersetzt bzw. nur untertitelt, so bleiben die Original-Wortspiele weitgehend erhalten.

Oliver Ehrle meint: Trotz der vielen künstlerischen, kulturellen und musikalischen Highlights steht das jetzt noch abwechslungsreichere Spielgeschehen im Mittelpunkt: Ubisoft hat sich geniale Überraschungen einfallen lassen und bereits bekannte Elemente mit neuen Eingebungen veredelt. Da spiele ich auch Stellen gerne, die Levels aus dem Vorgänger ähneln – z.B. die automatisch scrollenden Sprints und Wettläufe mit den Bösewichten. Dank des pfiffigen Helfers Murfy ist zudem mehr Aufmerksamkeit gefragt, da man selbst im Einspieler-Modus mehrere Bildschirmbereiche im Auge behalten muss bzw. zwei Figuren gleichzeitig bedient: Da hat man oft kaum Zeit, den vielen Humoreinlagen und versteckten Elementen Beachtung zu schenken. Auch weil Ihr manche Kleinlinge beim ersten Versuch erreichen müsst, besitzen die Levels insgesamt einen vorbildlichen Wiederspielwert. Ähnlich dem Vorgänger reizen mich jedoch die alternativen Helden kaum, da Rayman für meinen Geschmack die optimale Mischung aus Agilität sowie Schnelligkeit besitzt und ich mit ihm alle Aufgaben bewältigen kann – auch das Fußballspiel lege ich schnell zu den Akten. Wechselnde Online-Herausforderungen halte ich jedoch für eine prima Abwechslung zur Handlung.

Michael Herde meint: Man merkt Rayman Legends deutlich an, dass es ursprünglich für Wii U konzipiert wurde. Murfy übernimmt etliche Aufgaben, um seinen Mitspielern das Leben zu erleichtern bzw. ihr Vorankommen überhaupt erst zu ermöglichen. Dabei werden die Möglichkeiten des GamePads vielfältig und originell genutzt, auf anderen Systemen erledigt das ein schnöder Knopfdruck. Zur Höchstform läuft das Spiel daher auf, wenn fünf Freunde gemeinsam Wii U zocken – es gibt für alle ordentlich was zu tun. Klasse finde ich auch, dass es bei weniger Spielern jederzeit möglich ist, per Touchscreen zu Murfy zu wechseln. Generell ist das Spiel der Hammer: Wunderschöne Zeichentrickgrafiken voller witziger Details und der famose, nicht minder ulkige Musikeinsatz runden den enorm abwechslungsreichen Hüpfer ab.

  • 60 Levels plus Updates aus ”Origins”
  • mehr Murfy-Spielereien auf Wii U
  • 23 Helden sowie allerlei Kuscheltiere
  • wechselnde Online-Herausforderungen
  • musikalische Minispiele

Jetzt noch verzwickter: ­Doppelhelden, Lichtspiele und die sich sich wandelnde Umgebung fordern Neulinge und Profis gleichermaßen!

Singleplayer87
Multiplayer
Grafik
Sound
EdwardNewgate
Gast
n00b

Also wegen Rayman Legends muss sich der pummelige Klempner ganz warm anziehen.Das Spiel mach einfach unendlich viel Fun. Wird zwar noch lange dauern, alles erreichen, aber die Zeit inverstiere ich gerne.

Red XIII
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Red XIII

@retrofreakWas die Sache mir Murphy angeht…;also mich hat es die meiste Zeit nicht gestört. Ab und an die Kreistaste drücken damit Murphy seine Aktion ausführt und gut is´(aber vorsicht, manchmal löst man ´ne Falle aus, dann besser nicht drücken). IN ma

Rubio619
I, MANIAC
Maniac
Rubio619

Du hast natürlich, wenn du Legends nach Origins spielst auch mehr Erfahrung und findes es viel leicht daher einfacher. Ich persönlich fand die beiden Spiele vom Schwierigkeitsgrad her vergleichbar.

Red XIII
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Red XIII

Also ich fand das Spiel ein ganzes Stück einfacher als den Vorgänger.Ja, die Invasions-Level waren oftmals ganz schöne Brocken und selbstscrollende Levels brachten mich schon immer ins Schwitzen; dennoch hatte ich deutlich weniger Schwierigkeiten als bei Origins.Wer bislang weder Origins noch Legends hatte, sollte sich gleich den aktuellen Teil zulegen da hier auch noch die hälfte des Vorgängers freispielbar ist. Und mit 40€ (soviel hat´s bei Müller gekostet) war Legends dazu noch nicht mal wirklich teuer.

Golly G Golem
I, MANIAC
Anfänger (Level 1)
Golly G Golem

Ein fantastisches Spiel. Ich fand Origins schon toll, aber Legends ist noch eine Stufe besser.

Daddler
I, MANIAC
Daddler

[quote=Playchief86]

Zu alt kann man dafür doch nie sein 🙂
das Spiel ist etwas oldschool und damit anspruchsvoller als der neumodische Mainstreamkram

[/quote]Deshalb finde ich es ja auch so schade, das ich keinen Zugriff zu dem game bekomme, warum auch immer, spiele ansonsten gern Games, die “”oldschool”” und anspruchsvoll sind…

Playchief86
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Playchief86

Zu alt kann man dafür doch nie sein :)das Spiel ist etwas oldschool und damit anspruchsvoller als der neumodische Mainstreamkram

Daddler
I, MANIAC
Daddler

So genial und liebevoll die Charaktere und die Grafik auch sind, der Umfang bombastisch und auch abwechslungsreich, komme ich mit Rayman nicht zurecht, Schwierigkeit und Steuerung bereiten mir irgendwie Probleme… geht das nur mir so oder werde ich einfach zu alt für “”diese Sch***e””?!…

retro
I, MANIAC
Gold MAN!AC
retro

[quote=Rubio619]

retrofreak schrieb:

Ich hätte auch richtig Lust drauf!

Doch das einzige, was mich noch abschreckt, ist die zweite Figur, auf welche man zusätzlich noch achten soll. Das wirkt für mich irgendwie stressig und fördert nicht grad den Spielspaß, oder?

War es im ersten Teil auch so?

O.Ehrle: “”Dank des pfiffigen Helfers Murfy ist zudem mehr Aufmerksamkeit gefragt, da man selbst im Einspieler-Modus mehrere Bildschirmbereiche im Auge behalten muss bzw. zwei Figuren gleichzeitig bedient: Da hat man oft kaum Zeit, den vielen Humoreinlagen und versteckten Elementen Beachtung zu schenken.””

Auf welcher Konsole willst du es den spielen ? Auf der Wii U steuerst du, In den Leveln mit Murfy nur ihn per Touchpad. Die Figur läuft von alleinen. Im Singleplayer fallen diese Abschnitte meiner Meinung nach ab.
Wenn du den Vorgänger nicht hast kannst du meiner Meinung nach auch ruhig zu Origins greifen; ist auch ein super Spiel und günstig zu bekommen.

[/quote]THX!Auf der PS 3 würde ich es gerne spielen.Hab mir eh schon gedacht, zuerst mal den Vorgänger anzutesten. Und sonst einfach mal die Demo saugen.

Ullus
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Ullus

Grandioses Game, macht irre Fun. Allein nur das Castlerock Level mit dem abgewandelten Song “”Black Betty”” ist schon eine Erwähnung wert.Der König des Jump and Runs für mich, ohne Kompromisse !Was bei Rayman Legends an kreativen Irrsinn aufgefahren wird, sucht seinesgleichen.Mario kann einpacken !

oc1d
I, MANIAC
Profi (Level 1)
oc1d

Ein Prozent mehr für die Wii U-Version wenn der Multiplayer auf Wii U Zehn Prozent besser ist? Verteh’ ich nicht..

Rubio619
I, MANIAC
Maniac
Rubio619

[quote=retrofreak]

Ich hätte auch richtig Lust drauf!

Doch das einzige, was mich noch abschreckt, ist die zweite Figur, auf welche man zusätzlich noch achten soll. Das wirkt für mich irgendwie stressig und fördert nicht grad den Spielspaß, oder?

War es im ersten Teil auch so?

O.Ehrle: “”Dank des pfiffigen Helfers Murfy ist zudem mehr Aufmerksamkeit gefragt, da man selbst im Einspieler-Modus mehrere Bildschirmbereiche im Auge behalten muss bzw. zwei Figuren gleichzeitig bedient: Da hat man oft kaum Zeit, den vielen Humoreinlagen und versteckten Elementen Beachtung zu schenken.””

[/quote]Auf welcher Konsole willst du es den spielen ? Auf der Wii U steuerst du, In den Leveln mit Murfy nur ihn per Touchpad. Die Figur läuft von alleinen. Im Singleplayer fallen diese Abschnitte meiner Meinung nach ab. Wenn du den Vorgänger nicht hast kannst du meiner Meinung nach auch ruhig zu Origins greifen; ist auch ein super Spiel und günstig zu bekommen.

Playchief86
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Playchief86

Die Version für die Wii U im schicken Steelbook gefällt mir sehr, dafür bekommt man es schon in einigen Geschäften für 37 € (PS360)Also welche Version???

NERTREN
I, MANIAC
Freshman
NERTREN

Eine super Gaude das Ding, und das WiiU Pad wird mal super integriert.Keine Frage für mich, auf dem Jump and Run Thron schlummern Rayman,Globox und Co.Jedes Level eine Augenweide, allein schon sich durch die Levelauswahl zu Prügeln macht einen saumäßigen Spass.

Gast
n00b

Ein unheimlicher Multiplayer-Spaß das Ganze. Habs noch nicht alleine gespielt, aber es rockt so dermaßen … allein das Level “”Castle Rock”” kann man immer und immer wieder spielen, weils so cool ist. Wir zocken aud der U und ich finde die Touchpad-Features sehr gelungen. Die sind mir die 5 Euro mehr wert gewesen.

retro
I, MANIAC
Gold MAN!AC
retro

Ich hätte auch richtig Lust drauf!Doch das einzige, was mich noch abschreckt, ist die zweite Figur, auf welche man zusätzlich noch achten soll. Das wirkt für mich irgendwie stressig und fördert nicht grad den Spielspaß, oder?War es im ersten Teil auch so?O.Ehrle: “”Dank des pfiffigen Helfers Murfy ist zudem mehr Aufmerksamkeit gefragt, da man selbst im Einspieler-Modus mehrere Bildschirmbereiche im Auge behalten muss bzw. zwei Figuren gleichzeitig bedient: Da hat man oft kaum Zeit, den vielen Humoreinlagen und versteckten Elementen Beachtung zu schenken.””

Cold Seavers
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Cold Seavers

Es macht wirklich einen HeidenSpaß mit vielen Mitspielern durch die Level zu Hechten,und als WiiU User bekomme ich noch einen Batzen Origins Level dazu

Assindia
I, MANIAC
Freshman
Assindia

Rayman , Wonderfull101, Pikmin, Monster Hunter Ultimate und bald Zelda Windwaker , meine WiiU glüht 🙂

WPC Darth Vader
I, MANIAC
Intermediate (Level 3)
WPC Darth Vader

Da es gratis ist kann man es ja mal antesten

Lagann
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Lagann

Wenn die Platin nur nicht so ewig dauern würde. Muss noch nen Monat mindestens die challenges machen, weil einen diamantpokal zu bekommen ist so gut wie unmöglich.

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Hab´s zwar noch nicht, freu mich aber nach Origins echt darauf. Die einzige Frage ist, warte ich, bis ich die Wii U hab oder hol ich´s für die Box?

AkiraTheMessiah
Gast
n00b

Ein Klasse Spiel … Zur Wertung ist nichts mehr hinzuzufügen.