Ridge Racer 7 – im Klassik-Test (PS3)

18
5534
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Zum ­PSone-Start 1995 faszinierte das Ridge Racer-Debüt mit atemberaubendem Tempo, intuitiver Drift-Steuerung und im Heimbereich bislang ungekannt hochkarätiger Polygonoptik. Inzwischen gehört es für Rennspiele zum Standard, sehr gut auszusehen und viele Hobby-Piloten haben neue Prioritäten gesetzt – sei es der detailvernarrte Realismus eines Gran ­Turismo oder die Tuning-Orgien der Need for Speed-Serie. Ridge Racer bleibt dagegen seinen Prinzipien treu und behält das einfach gestrickte Grundkonzept bei: Fahre schnell, drifte spektakulär und lasse den Bleifuß sprechen! Zeitgemäß? Vielleicht nicht, aber auf jeden Fall auch heute noch rundum begeisternd – wenn Ihr gewillt seid, Euch drauf einzulassen.

Auch eine andere Tradition wird mit Ridge Racer 7 fortgesetzt: Wenn eine neue Sony-Konsole das Licht der Welt erblickt, muss dazu eine Tempobolzerei im Regal danebenstehen. Zum inzwischen vierten Mal wird ­diese Regel umgesetzt, weshalb PS3-Jünger zum Start nicht nur F1-Boliden, Offroad-Karossen und Tuningwagen, sondern auch stylische japanische Arcade-Flitzer über die Kurse pilotieren dürfen.

An Ridge Racer 7 ist einiges neu, aber auch vieles bekannt: Als Basis für den PS3-Erstling diente nämlich der Vorgänger, mit dem Namco bekanntlich einen Seitensprung auf die Xbox 360 wagte. Entsprechend kennen Microsoft-Rennfahrer einen Großteil der Strecken und Fahrzeuge bereits von Teil 6, doch ganz faul waren die Entwickler nicht: Zu den 15 übernommenen Kursen (die für Sony-treue Gasjunkies aber eigentlich auch neu sind) gesellen sich ein aufgemotzter Klassiker sowie ein halbes Dutzend Pisten, die es vorher noch nie zu sehen gab. Die unterscheiden sich schon auf den ersten Blick, denn bei ihnen bekommt Ihr etwas mehr Natur zu Gesicht als sonst üblich: Prescht etwa an einem rauschenden Wasserfall vorbei, driftet in dicht bewaldeten Dschungelpassagen oder fahrt durch Tropfsteinhöhlen.

Ließ Euch Ridge Racer 6 noch in vielerlei Hinsicht freie Wahl, zu welchen Rennen Ihr wann antreten wolltet, fällt die Struktur nun wieder rigider aus, ist aber zugleich abwechslungsreicher. So stehen zwar Meisterschaftsserien im Mittelpunkt, alternative Wettbewerbe stellen Euch durch verschiedene Bedingungen aber vor frische Herausforderungen – mal tretet Ihr nun nur gegen Fahrzeuge des gleichen Typs an, mal gibt es noch spezifischere Einschränkungen wie etwa zum Nitroeinsatz.

Zurück
Nächste
neuste älteste
torcid
I, MANIAC
torcid

Das absoluter Quatsch sry! Siehe Video vom selben Autor(Richard Leadbetter):

https://www.youtube.com/watch?v=4yuyp70Pf3U

Sind butterweiche konstante 60FPS @1080p

Und die Licht und Schatteneffekte auf PS3 sind deutlich besser als auf 360, eher in einer anderen Liga. Nur einige Texturen sind auf 360 detaillierter und die Anzahl der gleichzeitig am Streckenrand erscheinenden Polygone ist bei der PS3 technisch bedingt limitierter (z.B. Anzahl Boote), da die PS3 nicht ganz so viele Polygone gleichzeitig darstellen kann wie die 360.

Vergleich 360 vs PS3 (ab Minute 24:50):

https://youtu.be/9QMRSmYQfVo?t=1489

Lauf DF ist RR6 übrigens doch was höher als 720p… nämlich 810p (siehe Video).

Wie du anhand der Videoanalyse siehst ist RR7 visuell überlegen… Und DF ist die Expertenquelle überhaupt. Richard Leadbetter ist ja auch ein Teil von DF.

Gast

Ridge Racer 7 kann bei 1080p die 60 Frames nicht halten. Dies fällt sehr stark in Kurven mit mehreren Autos auf. Erst wenn man die PS3 auf 720p stellt läuft RR7 konstant mit 60 Frames. Nach den grafischen Abstrichen zu Ridge Racer 6 auf der Xbox360 eine herbe Enttäuschung.

https://www.eurogamer.net/digitalfoundry-rr7-the-1080p-dream-blog-entry

Runner
I, MANIAC
Runner

Mit Ridge Racer auf Playstation verbinde ich Erinnerungen auf Lebenszeit. Z.B. als ich es am 27.06.95 zum 1.Mal gesehen und gleich bekommen hab. Von einem Kumpel samt jap Playstation. 900DM hatte ich bezahlt. Diese Graphik für Zuhause war echt ein Traum. Habe es sehr viel gespielt. Und auch mein Weihnachtsgeschenk 1995. Ridge Racer Revolution. Das war damals für mich das was heute GT7 ist. Der Racing-Himmel. Ich fand das es graphisch um einiges besser war als der 1.Teil. In den Tests stand damals nur was von leichten Verbesserungen. Ich fand es schon ganz ordentlich . Hab die jap Version immer noch und würde sie nie weggeben. Weil eben mein Weihnachtsgeschenk. Ridge Racer (1-2) auf PSP finde ich sehr gelungen. Die PS Vita Version ist die totale Enttäuschung für mich. Kaum Inhalt und völlig übertrieben schwer. Zumal auch Performance Probleme. Ridge Racer 6 hab ich als US NTSC für 360 und Ridge Racer 7 in Jap und Dt für PS3. Danach war wahrscheinlich die Luft etwas raus und immer nur mehr vom gleichen. Eigentlich ist Ridge Racer 7 perfekt. Das sie mal was neues mit Unbounded versucht haben find ich nachvollziehbar. Hab ich auch. Hat mich aber nicht begeistern können. Ist bestimmt nicht schlecht aber irgendwie war ich immer Letzter. Ich bin nicht frust-resistent. Ich muss mal wieder Ridge Racer mehr würdigen und wieder mehr zocken. Die Erinnerungen wie ich 1995 mit der jap PS die beiden Teile gespielt habe sind wirklich für die Ewigkeit. War schon unglaublich wenn man nur Stunt Race FX ab Oktober 1994 gespielt hatte und dann das gesehen hat. War schön.

captain carot
I, MANIAC
captain carot

Nur nebenbei erwähnt, Ridge Racer 6 kam damals sehr früh, und die finalen Devkits mit voller Leistung für die 360 kamen damals erst ziemlich kurz vor Release der Konsole. Die Auflösungsprobleme dürften zumindest teilweise auch daran gelegen haben. PGR3 lief AFAIR sogar nur in 600p, wobei ich da auch nicht sicher bin.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Spacemoonkey

also mich würds viel mehr nerven wenn lizenzierte autos so ein fantasyfahrverhalten haben 🙂
wünschte die autos würden noch futuristischer und weniger nach normalen autos aussehen.

xarjaz
I, MANIAC
xarjaz

Ich weiß, es ist albern, aber ich bin nie darüber hinweggekommen, dass RR keine lizenzierten Autos hat. Ich mag mich nicht in das Beherrschen eines Fantasieautos hineinknien, auch wenn die “echten” Autos in anderen Serien natürlich auch nur Polygone und Texturen sind.

schweini
I, MANIAC
schweini

Ich vermisse die Serie schon sehr, das Gefühl von Lichtgeschwindigkeit in Verbindung mit der einzigartigen Driftsteuerung, am besten per Knopfdruck, erste Sahne ist das. Und trotz der arcadigen Einfachhheit ist der Kampf um Bestzeiten reizvoll. Auf geht’s, Bandai Namco in dem Fall, gedscho gemma!

Dirk von Riva
I, MANIAC
Dirk von Riva

Die Frage wäre auch, wie erfolgreich wäre ein neues RR?
Ich für mein Teil, würde sofort zuschlagen
… das für PS4 keines gekommen ist….

Normalerweise Pflicht zum Playstation Starttermin

Steppberger
Super-M!

Das sollte man allerdings eher Bandai Namco fragen.

Wenigstens kann man inzwischen Ridge Racers 2 auch regulär auf PS4/5 kaufen statt zwingend ein Premium-Abo haben zu müssen. Und mit 9,99 Euro auch noch sehr fair bepreist.

schweini
I, MANIAC
schweini

Wenn Sony schon jedem Sch**** zum Teil mehrere Neuauflagen gönnt, warum bitte nicht davon? Das wäre mal eine geile Aktion, das war damals mein Top Starttitel auf der PS3, ein Traum…

Spacemoonkey
I, MANIAC
Spacemoonkey

das in 4k120fps wäre schon was

Walldorf
I, MANIAC
Walldorf

Ridge Racer 3D für den 3DS fand ich noch ganz gelungen, danach kam leider nur noch das schwache PS-Vita-Spiel.

FirePhoenix
I, MANIAC
FirePhoenix

Und dann noch in 3D. Die PS3 3D Titel werfe ich immer mal wieder ein, sind spitze auf nem großen TV der letzten 3D Generation.
Hätte auch gerne ein neues Ridge Racer, aber nicht so einen Mist wie Ridge Racer Unbounded und andere nach Teil 7, sondern bitte mit gewohntem RR Gameplay.

torcid
I, MANIAC
torcid

Bemerkenswert ist das RR 7 1080p + 60 FPS nativ lief! Das im Releasejahr der PS3. Eines der ganz wenigen Spiele!

Es ist im Grunde eine stark verbesserte Version (mehr Strecken und Autos + Tuning) von RR6 auf 360. Oder RR6 ist eine Alpha von RR7…. wie man will… RR6 lief halt nur 720p + 60FPS. RR6 hat neben der Strecke mehr Leben. Z.B. mehr Yachten auf dem Wasser. Da ist die 360 halt im Vorteil, da sie mehr Polygone gleichzeitig darstellen kann und die Texturen sind auch teilweise etwas detaillierter. Aber die PS3 Fassung hat dann wieder bei den Licht und Schatteneffekten Vorteile.

Altes Kurzreview RR7 von DF:

https://www.youtube.com/watch?v=9QMRSmYQfVo

Vergleich RR6 und 7 von DF:

https://www.youtube.com/watch?v=4yuyp70Pf3U

Hab es hier natürlich auch und spiele es immer mal wieder sehr gerne. Das letzte echte RR!

Dietfried
I, MANIAC
Dietfried
tetsuo01
I, MANIAC
tetsuo01

Nichts,kann Ridge Racer das Wasser reichen…hat einmal ein kluger Mann gesagt 😉

Dirk von Riva
I, MANIAC
Dirk von Riva

Wäre geil, wenn das in das Premium Abo kommen würde mit Trophäen Unterstützung….

Ein neues Ridge Racer? Es wäre Zeit!

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Lincoln_Hawk

Ich finde den RR7 mit Abstand eines der besten Rennspiele überhaupt
Mir gefällt die Optik auch.