River City Girls 2 – im Test (PS5 / Switch)

2
1350
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:, , , ,
USK:
Erschienen in:

Nach der Schlägerei ist vor der Schlägerei – direkt nach dem Sieg über Yakuza-Tochter Sabuko taucht deren schnöseliger Bruder auf und sinnt gemeinsam mit dem Yakuza-Papa auf Rache. Kurzerhand übernimmt das Syndikat die ganze Stadt samt der Schule der Heldinnen Kyoko und Misako und veranlasst deren prompten Rauswurf. Das stört die beiden nicht, sie verbringen die nächsten zwei Monate vor der Konsole auf der Couch – was direkt dazu führt, dass sie all die Moves aus dem Erstling vergessen. Doch beim Besuch des hiesigen Einkaufszentrums, um das Sequel ihres Lieblingsspiels zu kaufen, stellen sie fest, wie nervig die Yakuza-Übernahme der Stadt wirklich ist und sie beschließen, die Kriminellen aus River City zu prügeln.

Anfangs haben Misako, Kyoko und deren nun von Anfang an spielbare Freunde Riki und Kunio nur wenige Moves und ziemlich schlechte Charakterwerte, also wird kräftig trainiert und gelevelt. Besiegte Gegner hinterlassen Erfahrungspunkte und Geld, das Ihr in leckeres Essen und neue Moves investiert. Alles, was Ihr futtert, gibt Euch beim ersten Mal einen permanenten Status-Boost, und so werdet Ihr mit der Zeit immer schlagkräftiger und flexibler. Bald erweitert sich auch die Figurenauswahl: Manch ein besiegter Gegner kann als kurzfristiger Helfer rekrutiert werden, ein paar besonders schlagkräftige Zeitgenossen heuert Ihr gegen Geld an und mit der flinken Provie und der muskelbepackten Marian stoßen nach kurzer Zeit noch zwei weitere spielbare Charaktere zur Truppe. Natürlich könnt Ihr ­alleine losziehen, mehr Spaß macht es aber definitiv im Team – und wenn Ihr lokal nicht genügend Spieler zusammenbringt, dann weicht Ihr eben auf den Online-Modus aus. Grafisch wird erneut erstklassige Pixel-Arbeit mit vielen Details und tollen Animationen geboten, für den guten Ton sorgt wieder Megan McDuffee – vor allem die gesungenen Tracks sind wieder Highlights.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Steppberger
Super-M!

Mitte März hieß es auf Twitter, dass sie bald zum Approval bei Sony & Co. eingereicht werden sollten, also bisher noch nicht (aber hoffentlich wirklich in absehbarer Zeit).

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Wurden die technischen Probleme inzwischen via Patch ausgemerzt?