Sega Worldwide Soccer ’98 Club Edition – im Klassik-Test (SAT)

3
757
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Mit der üblichen Einjahres­verspätung beschert Sega darbenden Europa-Kickern die PAL-Version von Victory Goal ’97. Die Fortsetzung des Referenz-Soccers auf dem Saturn gründet auf der Spielmechanik des Vorgängers, hat jedoch einige wenige neue Optionen zu bieten. So deutet der Untertitel Club Edition darauf hin, daß neben 48 Nationalteams nun 60 Vereinsmann­schaften mitspielen dürfen – leider ohne deutsche Beteiligung. Entsprechend ist die „World League“ der „Club League“ gewichen, dazu kam die „Club Exhibition“ – ein Freundschaftsmatch mit den neuen Spielkamaraden. Die restlichen Modi sind geblieben und decken die Wünsche aller Bildschirmkicker ab (inklusive Elfmeter-Shootout und Turnier-Modus, aber ohne original­getreue WM-Variante).

Die Präsentation ähnelt ebenfalls der 97er-Edition. Dafür sind diesmal zwei neue Stadien im Angebot und im Taktik-Bildschirm entdeckt Ihr eine Option, die Euch das individuelle Festlegen der Eckball- oder Freistoßschützen erlaubt.

Bedeutende weitere Änderungen, seien sie technisch oder spielerisch, haben wir nicht entdeckt. Unverständlich ist nur, warum Sega weder deutsche Bild­schirm­texte noch deutsche Vereins­mann­schaften realisieren konnte.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Tabby
Gast
n00b

Das beste je programmierte Fußballspiel. Leider kennt es kaum jemand, wegen der Plattform.

Höchstens auf dem Saturn.
Gerade auf dem N64 hatte Konami damals mit International Superstar Soccer 64 das wohl wegweisendste Fußballspiel herausgebracht.

Saldek
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Saldek

Das beste je programmierte Fußballspiel. Leider kennt es kaum jemand, wegen der Plattform.

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

“Technisch und spielerisch bärenstarkes Fußball mit allen wichtigen Optionen.” = 82% 😛 die grafik wertung hätte mich mal ineressiert. das war damals ein highlight.