Sonic Origins – im Test (PS5 / Xbox Series X)

1
1549
Zurück
Nächste

Meinung

Thomas Nickel meint: Der Teufel steckt im ­Detail. Oder besser gesagt den Details. Ich mag die Idee hinter der Sammlung sehr, aber leider schießt sich Sonic Origins mit fragwürdigen Entscheidungen und ­mancher Unsauberkeit immer wieder selbst ins Knie. Das beginnt bei der Darstellung: Das Bild wirkt stets leicht unscharf, ein nicht deaktivierbarer bilinearer Filter ist daran schuld. Die Musik in Sonic 3 & Knuckles klingt seltsam dumpf, einige Tracks in der Abmischung von Sonic CD sind zu leise und auch spielerisch gibt es immer mal wieder Probleme: Bugs im dritten Teil und Aussetzer bei der Tails-KI in Sonic the Hedgehog 2 irritieren. In einer 40 Euro teuren Sammlung mit zusätzlichem DLC sollte das nicht passieren, hier muss ganz dringend nachgepatcht werden. Wenn Sega diese Probleme in den Griff kriegt, dann wäre Sonic Origins in der Tat ein wirklich tolles Gesamtpaket.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Dirk von Riva
I, MANIAC
Dirk von Riva

Hab es heute im Sale geladen…. ist doch besser als gedacht.
Trophäen sind etwas einfach…. wünsche mir dennoch eine Retail Fassung