Spectre – im Klassik-Test (SNES)

0
327
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Verspielte Macintosh-Besitzer schwören wegen der Netzwerk-Funktion und des kurzweiligen Spielprinzips auf Spectre, das nun vom englischen Softwarehaus Gametek 1:1 auf das Super Nintendo umgesetzt wurde. In der 3D-Umgebung jagt Ihr nach Fahnen, die von feindlichen Panzern verschiedener Bauart verteidigt werden. Landminen und die umherflitzenden Geschosse kosten Energie, die Ihr durch Überfahren grüner Felder wieder auftankt. Dicke Panzer beballert Ihr nicht mit dem Standard-Laser, sondern mit einem Granatenwerfer, während Ihr Euch aus brenzlichen Situationen mit einem Sprung oder einer Hyperraumbeschleunigung rettet. Im Zwei-Spieler-Modus ist Eure Aufgabenstellung modifiziert.

Zurück
Nächste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

“”Verspielte Macintosh-Besitzer schwören wegen der Netzwerk-Funktion und des kurzweiligen Spielprinzips auf Spectre,””Hatten ja sonst nix XD

Cato
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Cato

Interessant. Wenn man den Text liest, würde man nach heutigem Maßstab ein Wertung zwischen 70 und 80% vermuten. Vom Titel selbst habe ich noch nie was gehört oder gesehen.