Spyro Reignited Trilogy – im Test (Switch)

6
334
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, ,
USK:
Erschienen in:

10 Monate nach dem Comeback auf PS4 und Xbox One beehrt der lila Drache nun die Switch. Statt die Verspätung für Optimierung zu nutzen, hat Activision die nervigen Aspekte eher noch ausgebaut: Auf dem Modul ist nämlich nicht einmal Teil 1 komplett, sondern nur teilweise gespeichert und muss mit einem etwa 9 GB großen Patch vervollständigt werden – die beiden Nachfolger laufen ohne dieses Update erst gar nicht.

Technisch wird akzeptable Portie­rungskost geboten: Die Bildrate bleibt zwar nicht komplett stabil und die Auflösung ist für den TV-Einsatz etwas grob, aber mobil fällt beides kaum ins Gewicht.

Solide Portierung der drei spielerisch etwas altbackenen Hüpfer mit gro­ßem Speicherplatzhunger auf SD-Karte.

Singleplayer73
Multiplayer
Grafik
Sound
neuste älteste
Sonicfreak
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Sonicfreak

Wow, klingt ja nicht berauschend. Dann hab ich ja beim Switch Port nichts verpasst. Hab schon lange die XBox Version. Find die aber so echt gut. Teil 1 hab ich zu 100% gemacht, war echt ein schönes Spiel.

Nipponichi
I, MANIAC
Maniac
Nipponichi

Da liegt kein Code bei. Einfach Disc rein und nebenbei herunterladen. Das ist das einzige Positive daran.

Das sind auch eine der ganz wenigen Spiele, wo ich wirklich alles gesucht und gefunden habe.

Bort1978
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Bort1978

NipponichiNipponichi Wie ging das denn dann mit dem Download von Teil 2+3, wenn du das Spiel gebraucht geholt hast? Lag der Code noch bei?
Ich bin bei sowas eh außen vor dank Download-only.

Mit Teil 1 bin ich schon ne Weile komplett fertig, bei Teil 2 muss ich noch die 100% sammeln und Teil 3 steht bei ca. 50%. Ich zocke Spyro mehr so zwischendurch. Ist schon echt nett, aber auf Dauer etwas eintönig.

Lando
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Lando

Wie es richtig geht, zeigen CD Project Red bzw. Saber Interactive mit dem 32-GB-Modul des kompletten Hexers samt DLC. Diesen Vergleich müssen sich nun alle Hersteller gefallen lassen, die für ihre 30 GB-Spiele ein 4 GB-Modul wählen, und den Rest als Pflicht-Download veröffentlichen. ^^

Nipponichi
I, MANIAC
Maniac
Nipponichi

Ich habe mir die Trilogie auf der PS4 gebraucht besorgt, weil ich mit der idiotischen Geschäftspolitik seitens Activision nicht mit einverstanden bin, nur einen Teil auf einem physischen Medium zu haben. So haben die wenigstens nichts mehr an mir verdient. Ich hatte die PS4-Version aber auch erst gekauft, nachdem ich das auf der Switch mitbekommen habe, daß es hier eigentlich noch schlimmer ist.

Hätten sie alle Spiele auf eine Cartridge irgendwie komprimiert draufgeknallt, oder einfach eine größere Cartridge genommen, hätte ich mir die die Nintendo-Version gerne besorgt. Leider ist man bei Activision aber scheinbar zu doof, das hinzubekommen. Und nein, ich lasse da nicht irgendwelche Ausreden gelten, denn bei Crash Bandicoot ging doch auf PS4 auch alles komplett auf Disc, warum dann hier nicht. Es ist ja nicht das erste Mal bei Nintendo-Versionen allgemein, daß nur ein Spiel auf einem physischen Medium vorhanden ist und der Rest nur als Download. Die Mega Man-Sammlungen, Final Fantasy X/X-2, etc.. Gerade bei den Mega Man-Spielen braucht mir niemand mit Speicherplatzproblemen kommen.

Zack1978
Mitglied
Profi (Level 2)
Zack1978

Wäre der erste Teil komplett auf dem Modul gewesen, hätte ich mich noch irgendwie damit arrangieren können.
So aber können Activision diesen Plastikschrott gerne behalten.