Stardust Odyssey – im Test (PS4)

1
227
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Schmuggelt Euch in Karawanen schwebender Luftschiffe, klaut per Magie-”Sauger” deren Ladung und wehrt mit Zaubern Wächterdrohnen ab, wenn Ihr entdeckt werdet. Das klingt vielleicht wirr, ist aber als Zielkreuz-Shooter klug und eingängig gemacht und steuert sich mit zwei Move-Controllern so flüssig wie wenig andere VR-Spiele.

Dazu gesellt sich technisch und vor allem optisch eine feine Inszenierung. Das Rezept aus Vorsicht und Action geht prima auf, allerdings werdet Ihr mit der Vielzahl der Tätigkeiten in kniffligen Situationen überfrachtet, was vor allem für Solo-Diebe frustrierend sein kann.

Sehenswert inszenierter Fantasy-Zielkreuz-Shooter mit Stealth-Einschlag – etwas überladen.

Singleplayer74
Multiplayer
Grafik
Sound
neuste älteste
Sinuhe
I, MANIAC
Profi (Level 2)
Sinuhe

Egal was ich an Szenen aus dem Spiel sehe ich kann mir keinen Reim draus machen ob mir das Spaß machen könnte. Hier würde mir nur eine Demo weiter helfen.