Subnautica: Below Zero – im Test (PS5 / Switch)

2
3085
Zurück
Nächste

Meinung

Steffen Heller meint: Auch im zweiten Anlauf konnte ich mich kaum vom Bildschirm lösen. ”Hier noch eine kleine Verbesserung für mein Tauchfahrzeug. Oh, was wohl da unten in den Tiefen zu finden sein wird mit meinem neuen Upgrade?” Mir persönlich sagt die Story-Führung zu und sorgt ­dafür, dass ich die Gewässer gerne erneut erkunde, obwohl ich mir vorab lieber eine völlig neue Umgebung gewünscht hätte. Technisch hatte ich jedoch mehr erwartet. Trotz Problemen würde ich Euch zumeist den Leistungsmodus der PS5-Fassung empfehlen, obwohl der optische Qualitätsunterschied nur gering ist – dafür fällt das Spielgefühl deutlich fluffiger aus.

Zurück
Nächste
neuste älteste
RYU
I, MANIAC
RYU

Mich hatte beim ersten mehr oder weniger nur der VR-Modus zum weiterspielen animiert. Passte auch bei der beengten VR-Sicht, da es sich noch mehr so anfühlte wie mit ‘ner Taucherbrille. ;D War in etwa wie NMS, nur halt nur Wasser (dafür abwechslungsreichere Assets).^^

Das der zweite so ganz ohne daher kommt ist daher schon eher schade.