Super Football Champ – im Klassik-Test (PS)

0
132
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Angesichts der kommenden Frankreich-WM hat sich Mindscape die Europa-Rechte an Taitos Arcade-Soccer Super Football Champ gesichert. Der actionlastige Polygon-Kick verzichtet auf den meist üblichen Options-Overkill und konzentriert sich auf wesentliche Aspekte. Ihr tretet zum Elferschießen an, spielt ein Freundschaftsmatch oder meßt Euch in zwei Turniervarianten.

Ein bis vier Spieler (maximal zwei pro Team) wählen zunächst ihre Lieblings-Nationalmannschaft und suchen anschließend einen Spitzenspieler mit Spezialfähigkeit aus (z. B. dribbelstark oder schußgewaltig). Danach wird die Aufstellung festgelegt – und schon geht’s los. Die Steuerung habt Ihr sofort kapiert: Flachpaß, langer Pal, Doppelpaß und Schuß im Angriff, Foul, Tackling und Ball wegdreschen in der Abwehr. Außerdem aktiviert Ihr über die L/R-Tasten eine Handvoll Strategien wie Abseitsfalle oder gnadenlose Offensive. Weitere Korrekturen könnt Ihr nur in der Halbzeitpause vornehmen, der Blickwinkel ist leider fix. Während des Spiels brüllt ein englischer Kommentator einige Wortfetzen, ein (unsichtbarer) Schiedsrichter verteilt gelbe und rote Karten. Vor Spielbeginn könnt Ihr zudem einen Radar zuschalten.

Zurück
Nächste