The 3rd Birthday – im Test (PSP)

24
254
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Auch wenn der Kampf gegen mörderische Mitochondrien zu PSone-Zeiten mit Parasite Eve 2 sein Ende fand, kommt Heldin Aya Brea nicht zur Ruhe: Die (fast) ewig junge Heldin bekommt es nun mit den mysteriösen Twisted zu tun. Die Monster sorgen am Heiligabend 2013 in den USA für Chaos und drohen das Land zu überrennen – ein Jahr später wird zurückgeschlagen. Die mittlerweile amnesische Aya ist der einzige Mensch, der den ’Overdive’ beherrscht: Mithilfe einer Maschine kann ihr Bewusstsein in der Vergangenheit reisen. So wird sie zu entscheidenden Ereignissen während der Twisted-Invasion geschickt, um mit ihren Fähigkeiten und Wissen die Geschichte zu verändern.

Im Gegensatz zu den ersten beiden Parasite Eve-Episoden (einmal RPG und einmal Survival Horror) ist der Ableger The 3rd Birthday primär ein Third-Person-Shooter mit leichtem Rollenspiel-Einschlag. Ihr lenkt Aya wie in einem Actionspiel durch die Levels, zieht per Schultertaste die Waffe und verlasst Euch auf die automatische Zielerfassung.
Zentrales Spielelement ist der Overdive: Per Dreiecks-Taste wechselt Ayas Geist blitzschnell den Körper. Das ist hilfreich, wenn Euer Wirt angeschlagen ist, dessen Munition zur Neige geht oder ein Kamerad eine bessere Schussposition hat: Vor allem die eindrucksvollen Bosskämpfe werden so angenehm taktisch. Auch im direkten Kampf kommt der Overdive zur Anwendung: Habt Ihr einen Feind länger im Visier und richtet Ihr genügend Schaden an, kann Aya sich in den Gegner versetzen und von innen zerstören. Das bringt mehr Belohnung, strengt Eure Heldin aber auch stärker an.
Besiegte Gegner bringen Euch Erfahrungspunkte und Battle-Points – Erstere dienen dem Level-Aufstieg, Letztere benötigt Ihr, um neue Waffen zu kaufen oder bereits verwendete Ballermänner aufzurüsten. Außerdem könnt Ihr mit durch Overdive erhaltenen DNA-Teilen Ayas Erbgut manipulieren und so verschiedene Fähigkeiten erlernen. Leider sind die Menüs für DNA und Waffenkauf unübersichtlich, zudem werden sie nur rudimentär erklärt. Dafür könnt Ihr aber zwischen den Missionen zahllose Hilfstexte zu Handlung, Figuren und Spielsystemen nachschlagen – jedoch nur auf Englisch.

+ Körper-Wechsel per Overdive
+ taktische Kämpfe
+ gute Präsentation und Steuerung

– unübersichtliche Menüs
– Hilfstexte nur auf englisch

Thomas Nickel meint: Spielerisch hat The 3rd Birthday mit seinen inoffiziellen Vorgängern nicht mehr viel zu tun, die tolle Atmosphäre der Reihe bleibt aber gewahrt: Der Mix zwischen Horror-Fantasy und dem realistischen Setting funktioniert, Ihr wollt stets wissen, was es mit Aya und den Twisted auf sich hat. Großen Anteil daran haben die gelungene Steuerung und die todschicke Präsentation: Es ist beeindruckend, wie gut Square Enix die PSP im Griff hat und welche Grafikleistung dem betagten Handheld entlockt wird. Vor allem die Bosskämpfe und Zwischensequenzen sind Hingucker und spielerisch angenehm komplex. Schade nur, dass die Menüs unpraktisch gestaltet wurden: Bis Ihr Waffenkauf und DNA-Bau beherrscht, dauert es eine Weile. Der überschaubare Umfang kommt dem Spiel dafür zugute: Leerlauf gibt es nicht!

Flotter Shooter-RPG-Mix mit spannender Handlung, überschaubarem Umfang und gelungenen Bosskämpfen.

Singleplayer80
Multiplayer
Grafik
Sound
neuste älteste
Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

The-Boy-Who-LivedThe-Boy-Who-Lived
Na ja, sooo sehr bin ich jetzt nicht in Game Soundtracks.😅
Ich höre sie schon sehr gerne, auch außerhalb von Spielen, gerade die Square Musik aus den 90ern hat es mir sehr angetan. Aber sammeln tu ich da eigentlich nicht soviel. Hab ein paar und auch ein paar Collections, ist aber sehr überschaubar.
Wovin ich deutlich mehr hab, was man schon als kleine Sammlung bezeichnen könnte, sind japanische ‘normale’ Musik CD’s. Da hab ich schon einige Bands und Künstler die ich sehr schätze.

Sonicfreak
I, MANIAC
Maniac
Sonicfreak

Bei Balan Wonderworld bin ich allerdings auch sehr gespannt. War von der PS5 Demo grafisch und atmosphärisch sehr angetan. Bin aber etwas skeptisch bei Gameplay und Spieldauer

The-Boy-Who-Lived
Mitglied
Anfänger (Level 2)
The-Boy-Who-Lived

SonicfreakSonicfreak ist doch auch schön, sich immer noch unter einem 10 Jahre alten Beitrag austauschen zu können. Spricht für die Beständigkeit einiger toller Spiele 😉

Klar, die Grafik von damals sorgt in Zeiten von PS4 Pro/PS5 (gerade auch weil die PSP kein Biest sein kann entsprechend dem großen Bruder) bei den meisten wohl heute für ein betretenes Lächeln… wobei ich sie immer noch toll finde; das habe ich vorher nie so gesehen auf einem Handheld bzw. erwartet. Ich bin für Ausflüge auf der PSP immer zu haben 🙂

Die 50€ sind dementsprechend vielleicht wohl eher für andere der Handlung, guten Unterhaltung und natürlich dem Namen “Parasite Eve” geschuldet… außerdem finde ich gab es nicht viele Square Enix-Titel, die nicht ihr Geld wert waren. Wie sich Balan Wonderworld da einreihen wird, bleibt abzuwarten.
Wie gesagt, gut investiert ist es, finde ich 🙂 Besser als so manche Lizenz-Versoftung, die heute für Unsummen verkauft wird.

Ach ja, der englische Synchronsprecher Kyle Madigans ist übrigens kein anderer als Jensen Ackles, ein Synonym für Übernatürliches, falls das für den ein oder anderen interessant ist.

Tokyo_shinjuuTokyo_shinjuu gerade noch gesehen, dass dich der Soundtrack auch so begeistert hat wie mich. Ich bin auch so ein Soundtrackfanatiker, habe mittlerweile an die hundert Scores/Soundtracks zusammen, darunter auch die Silent Hills Sound Box (8 CDs, von Silent Hill bis Shattered Memories – SonicfreakSonicfreak , auch ein klasse PSP-Titel!), die “Akumajō Dracula Best Music Collections BOX”, Final Fantasy Soundtracks mit Revival Discs, Original Soundtracks, special edition Soundtracks… eben viel zu viel, wenn ich mir das so überlege 😀
Mit “normaler” Musik kann ich schon lange nichts mehr anfangen und bin jetzt echt komplett auf Scores und Soundtracks geprägt.

Das Intro von “The 3rd Birthday” kann ich mir auch immer mal wieder stundenlang anhören!

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Max SnakeMax Snake Ich war mir sicher die Video Games vergab unter 80%.🤔
Aber auch 81% sind zu wenig.😜
Und Sound nur 65%… Mag ja sein das Sprachausgabe fehlte, aber die Musik allein war schon Mega gut, allein das Intro.😍 *schwärm*

Sonicfreak
I, MANIAC
Maniac
Sonicfreak

Hab ja hier richtig ne kleine Talk Runde ausgelöst, freut mich 😉.
The-Boy-Who-LivedThe-Boy-Who-Lived hab mir die Twisted Edition bei ebay für insgesamt 50€ geholt. Tut schon leicht weh, so viel für ein ca 10 Jahre altes PSP Spiel auszugeben. Aber ich hoffe auch, daß ist es wert.

The-Boy-Who-Lived
Mitglied
Anfänger (Level 2)
The-Boy-Who-Lived

“The 3rd Birthday” war damals das erste Spiel für mich auf einer Konsole, welches ich zum Release erworben habe und auch unbedingt haben musste. Zu dem Zeitpunkt hatte ich schon meine Liebe zu Square Enix entdeckt, da ich bereits von Final Fantasy geprägt war und das Studio mit Crisis Core, Dissidia Final Fantasy sowie Dissidia duodecim so viel starkes aus der PSP geholt hat. Für mich einige der Aushängeschilder der PSP Ära…

Durch die MAN!AC dann vom Parasite Eve Ableger erfahren und sehnlichst das Erscheinen erwartet… musste dann natürlich die Twisted Edition sein (hat damals bei mir angefangen mit dem Sammelwahn).

Wer regelmäßig die Augen offen hält und die Twisted Edition zu vernünftigen Preisen entdeckt: Zugreifen lohnt sich, ich fand sowohl Artwork-Cards als auch Konzept-Buch sehr sehenswert (ohne jetzt auf Aya’s Damage-Modell Bezug zu nehmen).

Ja, ich geb’ zu, als 16-jähriger Träumer war ich durchaus angetan von den Schadensmodellen (egal, wie unrealistisch das Kämpfen in hängenden Fetzen ist) und die Duschszene hat natürlich zum erneuten Durchspielen verlockt :D.

Sollte ich mich jetzt schlecht fühlen? Naja, unabhängig davon finde ich Story sowie Kampfablauf sehr gut gelungen, erster Punkt ist sogar angenehm verkopft, sowas mag ich.
Mit der Overdive-Funktion und dem DNA-System muss man sich natürlich vertraut machen, aber dann ist das richtig effektiv und vor allem toll mit anzusehen, wenn man sich innerhalb einiger Sekunden durch die Gegner frisst, springt und das nächste Ziel im selben Zug anvisiert und sprichwörtlich auseinandernimmt. Als wäre man auf einem puren Adrenalin-Trip.
Außerdem sind die Cutscences Square Enix-like atemberaubend gewesen, wie schon zu sehen bei den Final Fantasy-Teilen. Die Szene im Konzertsaal ist mir bei diesem Spiel im Kopf geblieben (tatsächlich noch vor der Duschszene!), würde ich jedem empfehlen, über YouTube mal anzusehen.

Vielleicht denken manche, ich bin noch nostalgiegeschwängert, aber beim jüngsten Durchspielen war ich wieder sehr begeistert.

Solche Spiele, auch wenn sie nur Ableger, Sequels oder Prequels sind, befürworte ich immer gerne, da sie es ermöglichen jüngeren Generationen einen zeitgemäßen Einstieg in die Materie der schon existierenden Fanfavoriten zu bieten. So wird Interesse an bereits bestehenden denkwürdigen Videospielreihen entwickelt. Natürlich ist dann hier auch die Frage, ob sich ein Teenager dann wirklich damit auseinandersetzen will oder ihm der Abstecher in die PSP-Hardware reicht, aber ich habe durch solche Games viele Marken und Meilensteine von euch Alteingesessenen kennengelernt und lieben gelernt. Einschließlich hier dann auch Parasite Eve 🙂 Bis auf Final Fantasy und Zelda, der Einstieg wurde von mir selbst getriggert.
Und ich denke, von solchen Gamern gibt es auch genug.

Kleine Anekdote: “The 3rd Birthday” war das erste und einzige Spiel, bei welchem mir mein Alter im Weg stand. Kurz vor meinem 16. Geburtstag (das Spiel erschien etwas vorher), ging ich erwartungsvoll in den Media Markt, da ich die Twisted Edition kaufen wollte. Mit unschuldigem Blick zur Kasse getrottet doch gerade heute wollte Media Markt mal seinen Job gut machen. “In einer Woche werde ich 16!” – Nichts da.

Eine Woche später hielt ich es dann aber in den Händen. Danach wurde ich sowohl bei Videospielen als auch Alkohol nie wieder auf mein Alter angesprochen.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Video Games gab Ihn 81

Mega Fun 89

https://www.ninretro.de/game-10-608.html

Maniac gab Ihn 85

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

In der Video Games bekam es ‘nur’ so um die 77% wenn ich mich recht entsinne.
Meiner Meinung nach war es aber ein guter 90er Kandidat.

Gerade mal geschaut der Metascore liegt bei 81%. Der User Score hingegen bei 9.0

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Teil 1 kam es in der Presse gut an.
Selbst Man!ac.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Parasite Eve war damals so unfassbar gut. Ich hab das Spiel total gefeiert. Meiner Meinung nach kam das damals viel zu schlecht weg in der Presse.
Davin würde ich mir unheimlich gern ein Remake wünschen.

Sonicfreak
I, MANIAC
Maniac
Sonicfreak

Würde aber Parasite Eve 1 und 2 auch gerne mal nachholen. Teil 2 kann man sich sogar digital noch für PSP und Vita kaufen. Für Teil 1 bräuchte ich dann wohl ne PS1 Mini

Sonicfreak
I, MANIAC
Maniac
Sonicfreak

Tokyo_shinjuuTokyo_shinjuu jein, also der PSP eigene Store ist mehr oder weniger tot. Man kann noch rein, aber es wird nix mehr angezeigt. Aber!!! Man kann mit seinem Account noch auf erneut herunterladen gehen und alles, was man mit nem Account mal gekauft hat, wieder laden.
Alternativ kann man über die PS Homepage noch PSP Spiele digital erwerben, also das, was noch angeboten wird.
Das ist allemal mehr Service als das, was Nintendo macht.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Ich hab mir 3rd Birthday vor 2 oder 3 Jahren recht günstig aus dem PS Store auf der Vita gekauft. Leider noch nicht gespielt, obwohl ich Parasite Eve und Teil 2 richtig genial fand seiner Zeit.
Ich glaub mittlerweile kann man aber keine PSP Spiele mehr aus dem Store kaufen, irgendwas war da doch.

Sonicfreak
I, MANIAC
Maniac
Sonicfreak

Ich könnte mich selbst steinigen, dass ich die PSP damals versäumt habe. Ich hatte damals den Nintendo DS und wenn ich heute so die PSP erlebe, war die sooo viel besser, das ist der Hammer. Ich hatte damals für 2 Jahre ne PS Vita, die ich dann wieder verkauft habe. Viele PSP Spiele gab’s nicht im PS Store dafür und die Vita eigenen Spiele, naja…
Die Liebe geht bei mir aktuell so weit, dass ich mir letzte Woche ne nagelneue PSP 3000 in rot aus Japan bestellt habe. Meine Aktuelle PSP 3004 in blau hab ich bei Kleinanzeigen erworben und naja, sie funktioniert, auch das Laufwerk arbeitet.
Aber mir ist das Modell schon zu sehr durchgenudelt.

Sonicfreak
I, MANIAC
Maniac
Sonicfreak

Das glaube ich gerne, ist es ratsam die beiden PS1 Teile zu kennen oder ist das egal?

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Ich fand es richtig toll. Ich habe während des Anime Festival in Hamburg die PSP mitgenommen und gezockt bis zum geh nicht mehr. 🙂
Nerd Info: Der Director hinter The 3th Birthday stammt von Hajime Tabata

Sonicfreak
I, MANIAC
Maniac
Sonicfreak

Der Test klingt vernünftiger als das, was GameSpot usw damals vergeben hat. Bin echt am überlegen, auch wenn das Spiel inzwischen teuer ist. Ich erlebe grad meine helle Freude mit der PSP, damals nie eine gehabt.

ultraanubis
I, MANIAC
Freshman
ultraanubis

Parasite Eve gehört auf stationäre konsolen auf handhelds ist es eine verschwendung. Eigentlich darf man ja garnicht das heulen anfangen wenn man bedenkt das es nur ein scheiss handygame war vorher genau wie Crisis Core. Solche namen so ramschig rauszukicken finde ich arm. Bringt von mir aus ne abgespeckte version auf handheld aber bitte die dicken konsolen nicht vergessen gerade bei dem RPG mangel.AkiraVingardAkiraVingard: Du vergleichst Resident Evil mit Parasite Eve??? Gehts noch?Ja ja jetzt kommen die argumente das PE2 doch sehr ähnlich war von der spielbarkeit usw. dennoch nicht vergleichbar. Ich bin selber immer ein PE fan gewesen und den ersten hab ich gefressen den zweiten geliebt aber lassen wir die kirche im dorf. Qualitativ gesehen kann PE NEVER EVER mit einem Resi mithalten. Weder story, noch charaktere, noch dialoge, noch hintergrundgeschichte etc etc da könnte ich jetzt bis morgen weitermachen. Also zieh anständige vergleiche

moshschocker
I, MANIAC
Maniac
moshschocker

AkiraVingardAkiraVingard:auf jeden fall! ich will auch ein neues PE auf den dicken konsolen!

Kaoru zero one
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Kaoru zero one

ich besitze ja eine psp und hab mir dieses geniale spiel auch gekauft, allerdings kann ich mich nie motivieren auf der psp irgendwas durchzuzoggn, hab über 20 games und davon lief bei gerade mal 2 der abspann….ich fordere deshalb das man die games auf PSN und XBL veröffentlicht, auf großen bildschirm zock ich die dann nämlich auch durch…

Gast
n00b

Das fand ich auch stark,für mich eines der besten PSX-Spiele.

AkiraVingard
I, MANIAC
Profi (Level 2)
AkiraVingard

Ich habe damals PE 2 auf der PSX gezockt, ich fand das Game besser als zB die Resi-reihe.Es war eines meiner Lieblingsspiele.

Gast
n00b

Es macht auf jeden Fall ne Menge Spaß, auf der PSP 🙂

AkiraVingard
I, MANIAC
Profi (Level 2)
AkiraVingard

Warum kamen die Entwickler nicht auf die Idee einen neuen Teil dieser genialen Serie für eine der grossen Konsolen auf den Markt zu bringen….PSP ist nicht schlecht, aber PS3/360, da hätte man mehr rausholen können.