Total NBA ’97 – im Klassik-Test (PS)

1
508
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Vor einem knappen Jahr überraschte Sonys englische Entwicklungsabteilung mit ­einer fabelhaften Basketball-Simulation: Der Frischling Total NBA zeigte etablierten Sport-Serien von EA & Co, daß die Regeln der ur-amerikanische Sportart auch auf der Insel bekannt sind. Jetzt legt Sony nach und ­beschert uns die übliche Fortsetzung im Jahresturnus – passend mit der Endung ‘97 tituliert.

Allerdings hat sich gegen­über dem Original nicht allzu viel getan – was jedoch dank den Qualitäten des Erstlings keine harsche Kritik ­impliziert. Bis zu acht Dunking-Cracks treten zu Freundschaftsspiel, Liga oder Playoffs an, schauen den millionenschweren NBA-Stars via Miniatur-Bildchen in die Augen und wechseln je nach Laune die Formation. Wer will, konstruiert gar seinen ­eigenen Super-Spieler und baut ihn in sein Lieblings-Team ein. Während bei den Spielmodi „Arcade“ und „Simulation“ die Parameter schon vorjustiert sind, läßt Euch die Einstellung „Custom“ freie Hand: Ein Dutzend Features richten sich nach Euren Wünschen. Gelten die Begrenzungs­­linien des Spielfeldes? Wie werden Fouls geahndet? Ist der Turbo-Button aktiviert? Werden Spieler müde?

Sind all‘ diese Fragen geklärt, zoomt die Basketball-Arena in den Mittelpunkt. Jetzt müßt Ihr Euch nur noch für die richtige Perspektive entscheiden und der Schiedsrichter pfeift die nächste Partie an – ein ausverkauftes Stadion mit entsprechender Kulisse samt motiviertem Online-Kommentator ist garantiert. Während eines Matches kommt Ihr größtenteils mit den vier Feuerknöpfen zurecht. Im Angriff sind sie mit Passen, Werfen, Turbo und „Special“ belegt: Letzteres steht für eine individuelle Fertigkeit des gerade aktiven Spielers. Auch in der Abwehr begleiten Euch die konventionellen Kommandos Blocken, Ball stibitzen und Spieler wechseln. Statistiken werden bei Spiel­unter­brechungen automatisch angezeigt, sind im Pause-Menü jedoch auf Knopf­druck verfügbar. Doch Vorsicht, allzu langes Analysieren während einer laufenden Partie könnte den Mit- bzw. Gegen­spieler zu aggressiven Aktionen verleiten…

Zurück
Nächste
neuste älteste
Tobias Hildesheim
Redakteur
Maniac

Das war so fantastisch! Hatte die PSone-Fassung in Papphülle mit Gummibelag. Einfach super.