Unreal Championship – im Klassik-Test (Xbox)

5
737
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Sport ist Mord: Wo andere Entwickler für ihre geistlosen Metzeleien krampfhaft nach einem schlüssigen Hintergrund aus Historie oder Science Fiction suchen, definiert Digital Extremes den rabiaten Waffengang ganz simpel als Kampfsport. In einer mittelfernen Zukunft, in der fremde Planeten besiedelt sind und die Außerirdischen ganz offen unter uns weilen, verehrt die Bevölkerung moderne Gladiatoren, deren Einsatz nicht geringer ist als der ihrer antiken Vorbilder: Das Leben. Dick gepanzert und mit diversen High-Tech-Waffen im Gepäck lassen sich die Kombattanten in Arenen auf entlegenen Planeten beamen, um dort auf sich alleine gestellt oder in der Gruppe den bes­ten Kämpfer untereinander auszuschießen – und Ihr seid natürlich mittendrin.

Kernstück des Unreal Champion­ship-Solospiels ist der namensgebende Wettbewerb: Nach der Wahl Eures Charakters aus der beachtlichen Riege von 50 skurril-martialischen Kämp­fern stellt Ihr Euch ein Team aus fünf weiteren Figuren zusammen, mit dem Ihr die Karriereleiter nach oben steigt. Je sieben Konkurrenzteams wollen der Reihe nach in vier Modi von Euch platt gemacht werden: Death­match, Capture-the-Flag, Doub­le Domination und Bombing Run. Während die ersten beiden Varianten (Punkten durch Töten respektive den Klau der gegnerischen Flagge) für einen Shooter so selbstverständlich sind wie zehnmütige Werbepausen für Pro7, bieten letztere zwei eine hübsche Abwechslung vom Ego-Ei­ner­lei.

Bei der doppelten Dominierung muss Euer Team zwei getrennte Punkte auf der Karte besetzen und zehn Sekunden lang halten, um einen Zähler gut geschrieben zu bekommen – nicht so einfach, besonders, wenn das begehrte Plätzchen offen liegt und kaum Schutz vor seitlichen Angriffen bietet. Beim Bombenrennen hingegen wetzt Ihr zu einem futuristischen Ball, der gewöhnlich in der Mitte der weitläufigen Arena liegt, und werft ihn für drei Punkte in das gegnerische Energietor am anderen Ende der Spielfläche – stürzt Ihr Euch gleich mit hinein, werden sieben Zähler fällig. Das Problem: Der Ball in der Hand verhindert die Waffenbenutzung, Ihr müsst auf die Mitstreiter vertrauen oder im Notfall das pazifistische Ei an einen Kameraden weiterreichen. Habt Ihr nach einem guten Weilchen alle Matches gewonnen, geht’s um den Unreal-Thron: In einer engen Arena erledigt Ihr der Reihe nach Eure liebgewonnenen Teammitglieder, die dummerweise durch Eure gemeinsame Zeit erfahrener und damit schneller, geschickter sowie klüger geworden sind.

Zurück
Nächste
neuste älteste
JACK POINT
I, MANIAC
Maniac
JACK POINT

Für mich bleibt das originale UT unerreicht und heute ist mir auch bewusst, dass mein Dank an Digital Extremes gehen muss, Epic war im Grunde nur am Engine-Schreiben und Lizenzen vergeben interessiert.

Aber gut ich hab UT 2004 auch nicht gespielt, aber jedenfalls wär mir das Vehikel-Getue zu viel. Ist netter Beisatz, aber wenn dann bitte enge Arena und auch bei UT selbst die Modi ohne Taktik-Firlefantz, wobei das ja Battlefields Conquest-Modus vorweggenommen hat.

UT und Q3A wischen noch mit jedem heutigen Multiplayer-Shooter den Boden auf. Waffen und Items aufsammeln, strafen, springen, ballern, Spielspaß haben.

Muten-Roshi
Mitglied
Intermediate (Level 3)
Muten-Roshi

Der Herr Freundorfer lag natuerlich voellig daneben:)
Hat mich online nie auch nur die Bohne gejuckt!
Offline gegen Bots nach Feierabend Dampf ablassen ! Das ist der Sinn dieser Spiele fuer mich!

Was wuerde ich geben fuer egal welches Ut oder Q3 neu herrausgebracht!!!

Die Wertung find ich genau richtig.

gohan2083
I, MANIAC
Profi (Level 2)
gohan2083

Offline hatte ich mit unreal auf dreamcast mehr Spaß als offline mit der box
Viel zu hohe Wertung…
Nur wegen meinem Interesse blutig umherfligende Körperteile zu sehen hab ich schon eine menge fehlkäufe getätigt,
bestimmt war es sogar noch geschnitten xD

MemphiS
I, MANIAC
Anfänger (Level 1)
MemphiS

die PC Version von UT2004 bleibt unerreicht 😉

RYU
I, MANIAC
Profi (Level 3)
RYU

BEST! (früher™)

War mein Umzug und somit Einstieg von der Dreamcast zur Xbox, von Quake3 zu Unreal, von Clan zu Clan. =)

Damals konnte man online noch so schön seine Stimme verstellen. Ich sag nur Darkmaster!