Verrat in der Verbotenen Stadt – im Klassik-Test (PS)

0
141
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Nach Versailles und Das Grab des Pharao dürft Ihr im neuesten Cryo-3D-Adventure Euren kriminalistischen Sachver­stand erneut unter Beweis stellen.

Diesmal verschlägt es Euch nach Chi­na: Ihr schlüpft in die Rolle des Palast­verwalters An Jing, der den mysteriösen Mord an dem Ober­eu­nu­chen aufklären muss. Bei Eu­ren Ermittlungen bewegt Ihr Euch in der Ego-Perspektive durch die Stadt: Steht Ihr fest an einem Platz, dürft Ihr Euch in alle Rich­­­tun­gen drehen und die Umgebung begutachten. Via On-Screen-Symbolen könnt Ihr mit Per­so­nen reden, Gegenstände aufnehmen oder durch die Tempel­anlagen laufen. Wie bei den Vorgän­gern handelt es sich eher um eine öde Geschichts­stunde, denn um ein spannendes Krimi-Adventure.

3D-Adventure im fernöstlichen China: Die öde Hand­lung weckt zu keiner Zeit die kriminalistische Neugier.

Singleplayer52
Multiplayer
Grafik
Sound