Wildcat Gun Machine – im Test (Xbox One)

0
163
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, ,
USK:
Erschienen in:

Lasst Euch vom ersten Eindruck nicht abschrecken: Grafisch macht das als ”Kugelhagel-Dungeon-Crawler” angepriesene Geballer trotz 60 fps keinen spannenden Eindruck, dafür haben die Macher den Rest fein hinbekommen. Ihr erkundet isometrische Szenarien, eliminiert mittels Twinstick-Steuerung alles, was sich bewegt, findet bessere Waffen, verbessert Eure Fähigkeiten und trefft auf dicke Bossbrocken.

Das Shooter-Rad wird dabei nicht neu erfunden, aber nicht zuletzt durch den Verzicht auf Zufallskämpfe ergibt sich ein (bis auf etwas unnötiges Rumgelaufe) prima abgestimmtes Gesamtwerk.

Isometrische Twinstick-Baller­action, die nicht spektakulär aussieht, sich aber unterhaltsam spielt.

Singleplayer73
Multiplayer
Grafik
Sound