WipEout 64 – im Klassik-Test (N64)

5
1338
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Lange hat’s gedauert bis ­Psygnosis seinen Playstation-Kracher Wipeout auf das N64 umsetzte. Jetzt liegt das Ergebnis vor: Eine Modulversion, die sich zwar eng an Wipeout 2097 orientiert, aber mit vielen neuen Features aufwartet. Sämtliche sieben Strecken (einen Kurs müßt Ihr erst freispielen) wurden neu geschneidert, um Stärken und Schwächen der Hardware geschickt zu nutzen. Der Sci-Fi-Wahnsinn treibt Euch erneut das Adrenalin in den Körper: In vier unterschiedlich schnellen Ligen jagt Ihr über Sprungschanzen, schlittert durch Steilwand-Serpentinen hunderte Meter abwärts und bemüht Euch, selbst in ­dunklen Minenstollen nicht anzuecken. Jede Berührung mit der Bande kostet Eurem Gleiter nämlich wertvolle Energie – tankt Ihr nicht rechtzeitig auf dem elektrisch geladenen Boxen­streifen nach, droht das vorzeitige Aus­. Die Steuerung erfolgt mit Analog­stick und zusätzlichen Luftbrems-Tasten – so legt Ihr enge Richtungs­wech­sel hin, ohne die Absper­rung zu touchieren.

Doch vor allem der hemmungslose Waffen­einsatz gefährdet Eure Bestzeit: Bunte Felder auf der Renn­strecke versorgen alle Fahrer mit durchschlagenden Ra­keten, Minen und blitzenden Plas­ma­ladungen. Besonders das Erdbebenextra ist spektakulär: Die Bahn vor Euch wird wie ein aufgeworfener Teppich von einer Welle umgewühlt, sämtliche Gegner trudeln aus der Bahn. Neu ist, daß jeder der vier wählbaren Gleiter eine mörderische Spezialwaffe an Bord hieven kann, die Konkurrenten mit MG-Trommelfeuer oder tödlichen Spe­zial-Impulsen dezimiert. In den neuen ”Challenge”-Modi ”Weapon” und ”Race” erspielt Ihr Euch den leistungsstarken ”Phantom 2”-Gleiter und die Bonus­strecke. Dazu müßt Ihr schwieriger werdende Anforderun­gen erfüllen: Immer mehr Gegner zerstören, die Plazierung verbessern. Später werden die beiden Modi kombiniert – nur noch Waf­fen­profis schaffen die erforderliche Kill-Rate. Ein weiterer N64-Bonus sind die Split­screen-Modi: Bis zu vier Spieler ­wagen sich zugleich in die Schlacht.

Zurück
Nächste
4 Kommentatoren
ninboxstationNikeXSpacemoonkeyKaoru zero one Letzte Kommentartoren
neuste älteste
ninboxstation
I, MANIAC
Maniac
ninboxstation

mocht den N64 Version vom Gameplay (Steuerung) Feeling am meisten irgendwie (Analogstick)

damals während Wipeout 1 und 2(077) hatte der PS1 noch keine Analog Sticks..

und ich hatte diese Namco /Dreh Kontroller nicht.., (mochte diese Controller solala)

aber der Soundtrack von den PS1 Versionen (und erste WOW- Effeckt von Wipeout 1) waren unvergesslich geil!

NikeX
I, MANIAC
Profi (Level 3)
NikeX

Und der Soundtrack erst. Mit Fluke! Da kommen wehmütige Nostalgiegefühle auf…

NikeX
I, MANIAC
Profi (Level 3)
NikeX

Mein Lieblingsrennspiel auf N64. Der Splitscreen war eine Revolution. Der Sound glasklar und sauber. Super zu steuern. Wertung passend. Dass es Ladezeiten hatte… Sound und Design wie bei 2097.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Spacemoonkey

streckendesign und artstyle fand ich etwas schlechter als von wipeout gewohnt

Kaoru zero one
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Kaoru zero one

Neben 2097, das beste Wipeout!