World Championship Snooker – im Klassik-Test (PS)

0
364
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Nach Pool Academy und Jimmy White’s 2 dürfen sich Play­station-Be­sitzer schon wieder über den grünen Filz lehnen. Wie der Titel bereits verrät, sucht Ihr in der Codemas­ters-Variante vergebens nach klassischem Knei­penbillard. Hier dreht sich alles um das Spiel Snooker, bei dem auf einem Riesentisch 22 Kugeln systematisch eingelocht werden. Anfängern hilft das integrierte Re­gelwerk und der ordentliche Trai­ningsmodus, Kön­ner versuchen sich an gut zwei Dutzend KI-Spie­lern.

An sechs britischen Aus­tra­gungsorten visiert Ihr in Ego- oder Vogel­per­spektive die Spielkugel an, justiert die Schlag­stärke und gebt dem Ball etwas Effet mit auf den Weg. Phy­sik und Gegner-Intelli­genz gehen absolut in Ordnung, dafür kommt die Grafik über solides Mittelmaß nicht hinaus. Auch wegen der Op­tions- und Spielvari­antenarmut ist der Titel höchstens für Snooker-Fans geeignet.

Technisch brauchbare Simu­lation. Wegen Be­schränkung auf eine Vari­ante nur für Snooker-Puristen.

Singleplayer58
Multiplayer
Grafik
Sound