World Cup Golf: Hyatt Dorado Beach – im Klassik-Test (3DO)

0
147
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Im Vergleich zum guten Pebble Beach Golf, das momentan leider nur als Import er­hältlich ist, schneidet World Cup Golf in beinahe jeder Hinsicht schlechter ab. Zwar bietet die europäische Produktion unüberschaubar viele Optionen, Grafik und Sound lassen jedoch viel zu wünschen übrig. Nicht nur optisch wirkt die Golfsimulation lieb- und schmucklos.

Insgesamt stehen 18 Löcher des Hyatt Dorado Beach-Kurses parat, die Steuerung geht nach dem bewährten Doppelklick-Prinzip von der Hand. Dennoch spielt sich’s lange nicht so locker flockig wie die besseren 16-Bit-Golfsimulationen. Teilweise wird die Spielfigur in der traditionellen 3D-Umgebung so ungeschickt plaziert, daß man kaum vernünftig weiterspielen kann. Wer unbedingt ein offizielles Golf fürs 3DO haben will, kann zugreifen, anspruchsvolle Birdie-Aspiranten lassen die Finger davon.

Biedere Golfsimulation mit üppigen Optionen, aber verunglückter Steuerung und erschreckend öder Präsentation.

Singleplayer53
Multiplayer
Grafik
Sound